Los Angeles

    0
    338

    Jeder Kalifornien-Besucher kennt sie, viele träumen von ihr und einige sind sie schon gefahren: Die California State Route 1.

    Stellenweise führt die Route auch als Pacific Coast Highway (PCH) vom Großraum Los Angeles in Richtung Norden. Stellenweise vereinigt sich die California State Route 1 (auch CA 1) mit dem U.S. Highway 101.

    Bei Lompoc führt die State Route wieder an den Pazifik und ab der kleinen Küstenstadt Morro Bay beginnt der schönste Abschnitt. Von Big Sur verläuft die Straße bis nach Monterey immer an der Steilküste entlang. Kein Wunder, dass die Route eine der beliebtesten Strecken der Vereinigten Staaten ist. Von Monterey folgt der Highway 1 der Küstenlinie bis San Francisco, wo er über die Golden Gate Bridge den Eingang zur San Francisco Bay überquert. Nun folgt die Straße wieder der Küstenlinie bis Leggett, wo sie etwas abseits der Küste in den 101 mündet.

    Verlauf und Highlights:
    Die California State Route 1 beginnt am Pazifikufer unterhalb von Los Angeles und führt am Rand des Stadtgebietes bis nach Malibu. Hier wurden einige Folgen der Fernsehserie Baywatch gedreht und die Wachhäuschen der Rettungsschwimmer zieren den ganzen Küstenverlauf mit endlos wirkenden Sandstränden, an die sich die Villen und Luxushäuser der Reichen Kalifornier reihen. Die Straße verlässt die Küste unterhalb von Santa Monica. Hier kann man den berühmten Pier am Pazifik bestaunen, der zu einem beliebten Motiv der Hollywood-Filmindustrie wurde. Ab San Luis Obispo verläuft die Straße wieder durchgängig direkt am Ufer des Pazifik. Am Piedras Blancas Lighthouse – der Leuchtturm nahm seinen Dienst 1875 auf – findet sich eine Tausende Exemplare zählende Seehundkolonie.

    Einige Meilen nördlich folgt dann der spektakulärste Küstenstreifen von Big Sur. An zahlreichen Aussichtspunkten kann man mit ein wenig Glück sogar Grauwale an der bisweilen schroffen Küste entdecken. Auch eine ganze Reihe von State Parks finden sich am Rande der Strecke, die Zwischenstopps auf jeden Fall empfehlenswert machen.

    Der Großraum von San Francisco beginnt ab Monterey. Entlang der Monteray Bay führt die Straße über Santa Cruz nach San Francisco. Hier überquert sie gemeinsam mit dem U.S. Highway 101 die Golden Gate Bridge. Fantastische Stimmungen ergeben sich oftmals morgens, wenn Nebelschwaden vom Meer her über die Hügel ziehen. San Francisco hat jedem Touristen eine solche Menge zu bieten, dass sich hier auf jeden Fall ein Zwischenstopp in der Metropole lohnt. Eine große Anzahl viktorianischer Häuser, das Museum of Modern Art, die Cable Cars, das Fisherman’s Wharf-Viertel, die Gefängnisinsel Alcatraz, das Clarion-Alley-Mural-Project mit den Wandbildern, die Golden Gate Bridge selbst und vieles vieles mehr lohnen auf jeden Fall einen Abstecher in eine der bedeutendsten Hafenstädte der Westküste Amerikas.

    Ab San Francisco wird die California State Route 1 wieder zu einer vergleichsweise kleinen Straße, die sich entlang der Küste nach Norden windet. Sie passiert die Küstenorte Muir Beach, Fort Bragg und Point Arena, bevor sie endgültig etwas abseits der Küste in den U.S. Higway 101 bei Leggett mündet. Etwa 1100 Kilometer führt die California State Route 1 entlang der Pazifikküste. Den Track für Euer GPS-Gerät stellen wir Euch zum Download zur Verfügung. Wer in Kalifornien Urlaub macht, kann sich dem Bann einer der schönsten Küstenstraßen der Welt sicher nicht entziehen.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelHeppenheim
    Nächster ArtikelFriedrichstadt
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.