Stadt Köln

    0
    333

    Die Domstadt blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück, deren Spuren man überall in der Stadt sehen kann.

    Imposante Bauwerke, überreste oder natürlich Kirchen – in Köln gibt es fast an jeder Straßenecke etwas zu entdecken. Der Kölner Dom Das Wahrzeichen Kölns: Der Dom prägt weiterhin sichtbar das Stadtbild. Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen Kölns und der Mittelpunkt der Stadt. Hier liegen der Hauptbahnhof und die größten Museen der Stadt, südlich beginnt die Altstadt, südwestlich beginnt das große Einkaufsviertel mit Hohe Straße und Schildergasse.

    Geschichte

    Schon im vierten Jahrhundert stand auf der Stelle des heutigen Domes ein christlicher Sakralbau. Der erste Kirchenbau, dessen Aussehen bekannt ist, war der 870 vollendete karolingische Dom. Dieses Bauwerk wurde im Osten ergänzt durch Kirche St. Maria ad gradus. Nachdem die Reliquien der Heiligen Drei Könige durch Erzbischof Rainald von Dassel 1164 von Mailand nach Köln gebracht worden waren, war der Dom nicht mehr nur Amtskirche des Kölner Erzbischofs.

    Das Kölner Rathaus

    Das Rathaus wurde um 1330 gebaut. Die Renaissancelaube (16. Jahrhundert) und der Turm (15. Jahrhundert) wurden nachträglich angefügt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Gebäudekomplex schwer beschädigt, er wurde dann aber bis 1972 wieder hergerichtet.

    Gürzenich Im Gürzenich – der „Guten Stube Kölns“ – wurden schon Feste von Kaisern, Fürsten und Bürgern gefeiert, aber auch Krönungsfeiern, Gerichtstage und ein Reichstag abgehalten. Auch heute gilt es als eine der wichtigsten Kölner Veranstaltungsadressen.

    Kirchen in Köln

    Köln ist eine Stadt der Kirchen. Wie in keiner anderen deutschen Stadt finden sich hier auf dem engen Raum innerhalb des Verlaufs der mittelalterlichen Stadtmauer zwölf große romanische Stifts- und Klosterkirchen, die zu den bedeutendsten Westeuropas zählen.

    Stadtmauern

    Mit dem Severinstor, dem Eigelsteintor und dem Hahnentor sind drei der insgesamt zwölf Torburgen der mittelalterlichen Stadtbefestigung (1180 – 1220) erhalten und werden heute noch zu unterschiedlichen Zwecken genutzt. Die kleinere Ulrepforte und restaurierte Teile der Stadtmauer finden sich am Sachsenring.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelSerbien
    Nächster ArtikelMadeira
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.