Radtouren

    0
    2087

    Urlaub und Ausfüge mit dem Rad zu unternehmen wird immer beliebter.

    Dies haben auch die Verantwortlichen in Deutschland erkannt. Z. Zeit gibt es über 200 Radfernwege auf mehr als 70.000 Kilometern und unzählige kleinere, gut ausgeschilderte Routen in Deutschland. Diese Radfernwege erschließen Metropolregionen, einzigartige Naturlandschaften und romantische Kleinstädte fernab der Durchgangsstraßen. Deutschland per Rad zu entdecken bedeutet Vielfalt und Abwechslung: Ob Flussrouten, Landschaftsrouten oder Mountainbiking – in unserem Portal finden Sie viele interessante Empfehlungen, die Sie in den schönsten Ecken Deutschlands führen werden.

    Radtouren in der Übersicht

    Radfahren entlang der deutschen Flüsse

    Radtouren entlang von Flüssen sind nicht nur etwas für’s Auge, sondern auch für’s Ohr. Die landschaftliche Schönheit von Deichen und Flussauen an Deutschlands Wasserstrassen wird akustisch untermalt vom Geräusch des fliessenden Gewässers.

    Wenn das sanfte Plätschern zum mächtigen Rauschen anschwillt oder Schiffshörner die Velo-Tour gut hörbar begleiten, fühlt sich der Radler manchmal wie ein Skipper, der sein Gefährt auf Kurs hält.

    Die Routen an Elbe, Weser und Oder, an Rhein oder entlang der Mosel erfreuen sich grosser Beliebtheit. Einer der Gründe: Die meist flachen Strecken am Wasser sind für Fahrer aller Klassen geeignet. Wer einen der grossen Ströme bei seiner Tour durchs Land für mehrere Tage begleitet, erlebt, wie sich Fluss und Landschaft ständig verändern: So gelangt man etwa nach dem Start im sanft hügeligen Weserbergland schnell zu Marsch- und Moorgebieten. Umgekehrt findet die Reise, die am Watt der Elbemündung begann, ihren Höhepunkt in den atemberaubenden Formationen des Elbsandsteins. Und wer sich mit dem Lauf des Mains durch Weinberge und Waldlandschaften schlängelt, der entdeckt – auch das ist typisch für das Fluss-Erlebnis – malerische Altstädte wie an einer glitzernden Perlenschnur aufgereiht.

    Städterouten – Sightseeing mit dem Rad

    Bunter Trubel, historische Sehenswürdigkeiten, gemütliche Cafés, endlose Einkaufsmeilen, das pulsierende Leben einer Grossstadt hat seinen ganz eigenen Reiz. Mit Städtetouren per Rad wird er auf besondere Weise erfahrbar. Denn auf zwei Rädern gelangt man einerseits flott und flexibel zu den Sehenswürdigkeiten, andererseits verpasst man auch unterwegs kein Highlight. Städtetouren mit dem Fahrrad bieten aktives Erleben, denn Radler sind stets nah am Geschehen und können jederzeit anhalten, wo sie wollen. Bei gemütlichem Tempo erweitert sich der eigene Aktionsradius gegenüber dem Fussmarsch deutlich und so gewinnen Radler einen vielfältigen Einblick in die Seele der Stadt.

    Viele Städte haben sich längst auf die touristische Erkundung per Rad eingestellt und bieten eine gute Infrastruktur mit ausgebauten Radwegen und einer speziellen Beschilderung. In München profitieren Radfahrer beispielsweise von einem über 1.200 Kilometer grossen Radwegenetz, Berlin bietet heute schon mehr als 1.000 Kilometer und will auch in Zukunft weiter in das Radwegenetz investieren. Das Rad ist als umweltschonendes Verkehrsmittel deutlich im Aufwind.

    Ein eigenes Rad ist für die individuelle Tour nicht erforderlich, denn in jeder grösseren deutschen Stadt stehen Leihfahrräder zur Verfügung. Die Angebote unterscheiden sich im Preis und im Konzept. Praktisch und in immer mehr Städten verfügbar ist das Angebot Call a Bike der Deutschen Bahn.

    Themen- und Kunstrouten

    Auf vielen Radfernwegen inzwischen selbstverständlich: Das thematische „Leitmotiv“ ist es, das den besonderen Reiz einer Radroute ausmacht und hier den Hobby-Historiker, dort den Weinkenner, den Technikbegeisterten oder den Kunstfreund anspricht.

    Die Auswahl dieser Themen-Wege ist gross: Kulturgenuss am Wegesrand bietet die deutsch-niederländische Route kunstwegen im Vechtetal mit mehr als 60 Objekten im „offenen Museum“, das Kunst- und Naturerlebnis auf anregende Weise verbindet. Ganz im Süden heisst es: Pilgern per Pedale, auf den Spuren des Papstes. Der Benediktweg im bayerischen Voralpenland verbindet die Kulisse beeindruckender Klöster mit den Spuren und Wirkungsstätten Josef Ratzingers. Andere Themenrouten widmen sich der älteren deutschen Geschichte wie die Thüringer Städtekette mit Goethes Geburtshaus in Weimar und der Wartburg bei Eisenach. Die Radreise als historische Spurensuche, ganz aktuell wird dies in der Hauptstadt Berlin: Zum 20. Jahrestag des Falls der innerdeutschen Grenze vermittelt der Berliner Mauerweg entlang der einstigen Mauerstreifen und Militärpisten hautnah Schicksale und Geschichte.

    Landschaftsrouten – Wälder, Berge, Seen und Meer

    Wer die Schönheit und Vielfalt deutscher Landschaften auf sportliche Weise intensiv und hautnah erfahren möchte, ist auf dem Rad genau richtig.

    Mit dem Fahrtwind wehen den Radlern salzige Meeresbrisen oder klare Bergluft um die Nase. Urwüchsige Landschaften in den Naturparks und geschützten Regionen wechselt mit Weinbergen und Obstwiesen in den Jahrtausende alten Kulturlandschaften ab. Von Meeresküste, Heide und Marschland über saftige Wiesen und tiefe Wälder, Seen- und Auenlandschaften, Mittel- und Hochgebirge – die überwältigende Vielfalt an einzigartigen Naturräumen hat für jeden Radfreund die passende Tour parat. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten am Wegesrand und gute Hotellerie und Gastronomie bieten sich für eine Rast an.

    Auch Touren durch Weltkulturerbestätten wie auf dem Rhein-Radweg durch das romantische Loreleytal, oder durch die einmaligen Parkanlagen des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs auf dem Fürst-Pückler-Weg bieten einzigartige Landschafts-Erlebnisse.

    Internationale Radfernwege

    Kein Land in Europa hat so viele direkte Nachbarn wie Deutschland: Neun Staaten grenzen an die Bundesrepublik. Das sind auch neun einfache Möglichkeiten, per Fahrrad als kultureller „Grenzgänger“ aktiv zu sein: Zahlreiche innerdeutsche Radfernwege machen einen Abstecher in unsere Nachbarländer, Grenzkontrollen oder -staus entfallen dabei – das vereinte Europa macht’s möglich.

    Auf dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen steuern Sie etwa die dänische Hauptstadt direkt an, und die deutsch-niederländische United Countries Tour bietet im flachen Norden gleich mehrere Routen zum Entdecken.

    Nutzen Sie Deutschlands Lage im Herzen Europas, jede Himmelsrichtung hat ihren ganz eigenen Charme und Charakter. Willkommen sind Radwanderer überall in Europa.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelBergtouren
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.