Wittekindsland Herford

    0
    165

    Das Wittekindsland Herford erstreckt sich zwischen dem Wiehengebirge im Norden, dem Weserbergland im Osten und dem Teutoburger Wald im Südwesten.

    Die reizvolle Lage, abseits von Lärm und der Hast des Alltages, faszinierende Landschaften mit sanften Hügeln und Wäldern, idyllischen Seen und Flüssen, weiten Feldern und Wiesen bieten ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub.

    Das Wittekindsland hat eine große Vergangenheit, untrennbar verknüpft mit seinem Namensgeber, dem Sachsenherzog Wittekind. Zum Ende des 8. Jahrhunderts leistete dieser Karl dem Großen und seiner Christianisierung erbitterten Widerstand, bis er sich schließlich dem großen Franken beugen musste. In der Stiftskirche von Enger befindet sich sein Sarkophag, ein Wittekind-Denkmal steht in Herford.

    Für Wanderer bieten sich Wald- und Naturlehrpfade, der Wittekindsweg auf dem Kamm des Wiehengebirges, der Herzogsweg und der Sachsenweg an.

    Radler erkunden das Wittekindsland auf dem Weserradweg, der Wellness-Radroute Teutoburger Wald, dem Soleweg, der Wittekindstour und der Westfälischen Bauernhofroute.

    Viele Gäste suchen hier in den Kurorten inmitten des „Heilgarten Deutschlands“ Erholung und Heilung.

    Historische Bauernbäder und Kuranlagen sind mit modernsten Kur- und Wellnesseinrichtungen ausgestattet. Ihre Moorbäder, Schwefel- und Jodquellen lindern viele Krankheiten. Weitläufige Kurparke laden zum Verweilen ein.

    Aber auch für einen Tagesauflug, Urlaub mit der Familie, Camping mit 5 Sternen oder Tagungen in niveauvoller Atmosphäre ist das Wittekindsland eine gute Wahl.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelFünen
    Nächster ArtikelRomantische Mittellahn
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.