Dernau

    0
    112

    Dernau – das romantische Weindorf im Ahrtal

    Dernau ist mit dem Weinbau eng verbunden und kann auf eine lange Tradition zurückblicken.
    Bereits die Römer ließen sich daher hier nieder. Beim Bau der Keller des Dernauer Winzervereins im Jahre 1884 und nochmals 1933/34 wurden Teile einer mehrräumigen Römeranlage und Münzen aus dem vierten nachchristlichen Jahrhundert entdeckt. Erstmals urkundlich wird Dernau im Jahre 893 erwähnt. Im Prümer Güteverzeichnis wurde in diesem Jahr ein Weinbergsarial in „degernavale“ oder auch „degeneranauale“ mit einem Ertrag von drei Fudern Wein jährlich aufgeführt. Diese Nennung weist eindeutig auf unseren Weinbauort Dernau, in dessen Gemarkung der Kesselinger Klosterhof im klimatisch günstigeren Tal der Ahr seinen Wein anbaute.

    Die Pfarrkirche wird erstmals 1205 erwähnt, der heutiger Bau ist aus dem Jahre 1763. Die Ruine des Marienthaler Augustinerinnenkloster von 1137, unter Napoleon säkularisiert und verkauft, ist sehenswert. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen und Konzerte aller Art statt.

    Das Wahrzeichen von Dernau fällt dem Besucher schon von weitem ins Auge. Hoch auf dem Krausberg, der unseren Ort überragt, streckt sich der steinerne Aussichtsturm in den Himmel. Niemand sollte versäumen, ihn zu besteigen. Ein herrliches Panorama belohnt den Aufstieg. Fern am Horizont tauchen bei schönem Wetter die Städte Köln und Bonn auf. Bei klarer Sicht ist sogar der Kölner Dom zu erblicken.

    Doch nichts ist so schön, wie das, was dem Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes zu Füßen liegt.
    Die wunderbare Landschaft rund um das traditionsreiche Weindorf hat seit jeher viele Freunde. Sie schätzen den Wein und die Menschen, die ihn überaus freundlich in die Gläser füllen. Nach einer langen Wanderung auf einer der vielen schönen Routen beispielsweise oder nach einer erholsamen Radtour entlang der Ahr. Ein gut ausgebautes Netz von Wanderwegen lädt den Wanderer ein, unsere einmalige Landschaft zu entdecken. Eine Wanderung über den Rotweinwanderweg mitten durch die verschiedensten Weinbergslagen, den Ahruferweg entlang des romantischen Flüßchens Ahr oder zum Krausberg ist für jeden ein nachhaltiges Erlebnis.

    Allein ein Besuch unseres Weindorfes wert, ist unser vorwiegend roter Wein. Früh- und Spätburgunder-, Portugieser-, Dornfelder-, Riesling- und Müller-Thurgautrauben wachsen auf den steilen, schroffen Schieferhängen des wildromantischen Ahrtals und reifen in den Kellern der über 100 Jahre alten ,Ahr-Winzer eG und der verschiedenen Weingüter. Und zum guten Wein gehört auch ein gutes Essen. Am letzten Sonntag im September (Freitag, Samstag, Sonntag, Montag) findet alljährlich unser traditionelles Winzerfest statt.

    Winzerfest in Dernau bedeutet seitdem für das Ahrtal eines der größten festlichen Ereignisse. Winzerinnen und Winzer und die Ortsvereine veranstalten mit Ideenreichtum dieses Fest. Der Winzerzug stellt das Spektrum des Vereins- und Dorflebens in einer Art und Weise dar, die einmalig ist. Seit nunmehr fast 60 Jahren repräsentiert die jeweilige Weinkönigin mit ihren Prinzessinnen den Weinort Dernau und wirbt für seinen vorzüglichen Rotwein.

    Im Umfeld unseres Weindorfes finden sie viel Sehens- und Erlebenswertes, das malerische Städtchen Ahrweiler, die elegante Kurstadt Bad Neuenahr mit seiner bekannten Spielbank, die alte, ehrwürdige Abtei Maria Laach, das Dorado des Rennsports, den Nürburgring, die Bundesstadt Bonn oder die Domstadt Köln und viele, viele andere Sehenswürdigkeiten.

    Dies alles sind Ziele, die ein einmaliges Erlebnis für jeden Besucher darstellen.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelRegion Mettmann
    Nächster ArtikelFrankreich
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.