Portugal zu Fuß entdecken

Portugal zu Fuß entdecken
0 204

Es gibt viele Gründe, Portugal zu besuchen. Seine wildromantische Küste, die geschichtsträchtigen Städte und die Volkskunst sind einige Attraktionen im Südwesten Europas. Auf den Inseln und auf dem Festland gibt es zauberhafte Landschaften, die sich zu Fuß am besten erkunden lassen. 

Ewiger Frühling im Atlantischen Ozean

Madeira liegt nördlich der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Das Eiland besitzt eine üppige Vegetation, die für ihren Artenreichtum bekannt ist. Es lohnt sich, das Inselinnere zu erkunden. Beliebt sind die Wanderungen entlang der Levadas, ein Bewässerungssystem, dessen Kanäle rund 3.000 Kilometer messen. Sie existieren seit vielen Jahrhunderten und werden bis heute genutzt. Um die Wasserläufe zu warten, führen an ihnen Wege entlang. 

Sie sind für die Öffentlichkeit begehbar. Die Pfade, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen, führen zu fantastischen Aussichtspunkten, zu hübschen kleinen Orten, vorbei an den typischen Terrassenfeldern. Wanderer sollten die Herausforderungen nicht unterschätzen, denn Madeira ist eine Gebirgsinsel. Eine sorgsam geplante Wanderausrüstung schützt bei einem Wetterumschwung und dient der eigenen Sicherheit.

Schon der Anflug ist ein Erlebnis

Madeira ist von Deutschland aus leicht zu erreichen. Zahlreiche Fluggesellschaften haben den kleinen Flughafen im Programm. Schon der Anflug auf die recht kurze Landebahn ist ein Erlebnis. Es lohnt sich, bei der Flugbuchung einen Platz am Fenster zu reservieren, um das Anflugmanöver zu beobachten. 

Um die günstigste Verbindung zu finden, ist ein Preisvergleich im Internet empfehlenswert. Am besten geht dies über eine professionelle Flugsuche – eSkytravel.de. Der beste Zeitraum für Flugbuchungen liegt etwa vier bis sechs Monate vor dem Reisetermin. Dann sind die Preise meist günstiger als Last Minute. Zudem lohnt es sich, als An- und Abreisetage die Wochenmitte zu nutzen.

Wandern rund um Lissabon

Die portugiesische Hauptstadt gehört wohl zu den schönsten Städten Europas. Ein Grund ist, dass die Stadt nie von einem Krieg heimgesucht wurde. Ein verheerendes Erdbeben war 1755 das letzte verheerende Ereignis, das die Stadt traf. Heute überzeugt die Metropole am Fluss Tejo durch ihr geschlossenes Ensemble historischer Bauwerke. Ein Flug von München nach Lissabon lohnt sich jedoch auch noch aus einem anderen Grund: Die Stadt besitzt eine zauberhafte Umgebung, die zum Wandern einlädt.

Wanderer finden an der Atlantikküste zahlreiche Optionen, die zum Fernwanderweg E9 gehören. Er lässt sich auch mit dem Fahrrad bewältigen und führt vom Cabo de Sao Vicente im Südwesten Portugals entlang der Küste des Atlantik, der Nordsee und der Ostsee bis nach Estland. Auf portugiesischem Gebiet ist der Weg insgesamt rund 400 Kilometer lang. Von Lissabon aus stehen zahlreiche Streckenabschnitte zur Verfügung. 

Einer beginnt auf der anderen Seite des Tejo. Porto Brandao ist vom Terminal im Stadtteil Belem mit der Fähre erreichbar. Von hier beginnt eine Wanderung über 60 Kilometer nach Sesimbra, das an der südlichen Küste der Halbinsel Setubal liegt. Der Ort beherbergt einige der besten Strandresorts Portugals. Für den Rückweg nach Lissabon steht eine Busverbindung zur Verfügung. 

Wanderparadies Portugal

Es gibt noch weitere attraktive Wandergebiete in Portugal. Im Norden lockt Porto mit den Weinbergen am Fluss Duoro. Richtung Norden führt der portugiesische Jakobsweg nach Santiago de Compostella in Spanien. Alternativ ist auch ein Flug nach Faro in der Algarve interessant. Von hier lohnen sich Ausflüge in das auch historisch interessante Monchique-Gebirge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.