Neckargemünd

    0
    118

    Auf seiner Floßfahrt durchs Neckartal bekannte schon Mark Twain, „den Fluss in all seiner Schönheit“ kennen gelernt zu haben. Und tatsächlich ist solch ein Ausflug eine Begegnung mit romantischen Landschaftsbildern, sagenumwobenen Burgen, pittoresken Gässchen und malerischem Fachwerk. Einer der außergewöhnlich schönen Städtchen flussaufwärts am Ufer ist Neckargemünd.

    Nur zehn Kilometer von der weltberühmten Universitätsstadt entfernt, liegt die „schöne Schwester Heidelbergs“ inmitten der Urlaubsregion Naturpark Neckartal-Odenwald. So kann der Besucher das malerische Städtchen mit seinen mittelalterlichen Gassen und sehenswerten Winkeln, die hübschen Fachwerkgebäude, die Stadtmauer sowie Reste der Burg Reichenstein kennen lernen und im Museum im Alten Rathaus die Geschichte der Neckarschifffahrt verfolgen.

    Von Neckargemünd aus lässt sich neben der Kurpfalz der Naturpark Neckartal-Odenwald und der Kraichgau sowie die Burgenstraße entdecken.

    Im Zuge des immer engeren Zusammenwachsens der Region wurde Neckargemünd mit zwei Haltepunkten an das S-Bahn-Netz angebunden und damit ein Verkehrsknotenpunkt in Richtung Odenwald und Kraichgau etabliert.

    Radler und Wanderer wissen die Vorteile des Nahverkehrs zu schätzen.

    Der Neckargemünder Veranstaltungskalender bietet für alle Gäste zahlreiche Möglichkeiten sich kulturell, sportlich oder historisch zu vergnügen. Dazu zählt auch der „Abendbummel“ immer am ersten Freitag im Monat.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelTranssilvanien – Siebenbürgen
    Nächster ArtikelElbe-Elster-Land
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.