Nordseeland

    0
    391

    Im grünen und fruchtbaren Nordseeland wechseln sich hügelige, offene Landschaften mit weiten Wäldern und großen Seen ab. An der Nordküste liegen einige der schönsten Küstenabschnitte von Seeland und die attraktivsten Badestrände. Am Øresund hat man eine tolle Aussicht über den Sund bis nach Schweden.

    Im Westen grenzt die Region an den Isefjord und den Roskilde Fjord mit sanften Fjordlandschaften und vielen Weiden.

    Nordsjælland – Hornbæk Klitplantage

    An der Kattegattküste gibt es viele schöne und kinderfreundliche Strände mit niedrigem Wasser. Die breitesten Strände liegen in Hornbæk, Tisvildeleje und Liseleje, wo der Sand fein und weiß ist und große Dünen Windschatten gewähren. Dagegen kann das Kattegatt bei Landwind seine „Zähne“ zeigen.

    Die Øresundküste ist sanfter, die Strände kleiner. Im Sommer findet man an vielen Stellen Badestege, die öffentlich frei zugänglich sind. Auch am Isefjord und am Roskilde Fjord befinden sich einige kleinere und schöne Strände mit flachem Wasser, u.a. bei Lynæs.

    Naturerlebnisse

    Nordsjælland – Gribskov
    An Seelands Nordküste liegen Strände mit felsigen Klippen und Steilküsten u.a. bei Vejby und Gilberg Hoved an Seelands nördlichstem Punkt. Vom Gilbergpfad, der am Rande der Steilküste verläuft, hat man eine fantastische Aussicht über das Kattegatt bis nach Schweden. Besonders am Vejby Strand zeigt die Natur eindrucksvoll ihre Kräfte, wenn sie trotz massiver Küstensicherungen mit enormer Kraft am Strand „nagt“.
    Hinter den Stränden und Dünen befinden sich große friedliche Naturgebiete, z.B. Tisvilde Hegn mit dem Wald Troldeskoven, die schönen mit Heide bewachsenen Hügel Tibirke Bakker und der Arresø, Dänemarks größter See.

    Nordsjælland – Landskab ved Roskilde FjordGribskov gehört zu den größten Waldgebieten Dänemarks mit der Möglichkeit zu vielen schönen Wandertouren, die auf Karten verzeichnet sind.

    Im Osten des Waldes liegt der Esrum Sø, Dänemarks zweitgrößter See. Ein schöner Wanderweg führt zum Beispiel am Ufer des Sees entlang bei Nøddebo nach Esrum mit Blick über den See bis zum Schloss Fredensborg Slot.

    An der Nordwestspitze von Nordseeland liegt – umgeben von Kattegatt, Isefjord und Roskilde Fjord – die Halbinsel Halsnæs.
    Von hier aus hat man eine weite Aussicht über Wasser und Land. In den Sommermonaten fährt eine kleine Fähre von Sølager nach Kulhuse. Von hier ist es nicht weit zum Wald Jægerspris Nordskov mit alten Eichen, von denen einige rund 1.000 Jahre alt sind.

    Große und kleine Städte

    Nordsjælland – HelsingørHelsingør gilt als Tor zum Øresund und ist ein Verkehrsknotenpunkt mit Fährverbindungen nach Schweden. Größte Attraktion aber ist das Schloss Kronborg Slot, die Kulisse von Shakespeares Drama Hamlet. Außerdem gibt es in der geschäftigen Stadt viele Fachwerkhäuser, gemütliche Straßen mit Kopfsteinpflaster, eine Domkirche und ein friedliches Kloster.
    In Fredensborg verbringt die Königliche Familie Frühling und Herbst in ihrer Residenz Fredensborg Slot. Im großen Schlosspark liegen viele Wege mit schöner Aussicht auf den See Esrum Sø.

    Nordsjælland – Frederiksborg Slot, Hillerød
    Das Wahrzeichen von Hillerød ist das große Schloss Fredensborg Slot, das das Nationalhistorische Museum beherbergt. Dieses besitzt u.a. eine Porträtgalerie. Lange Zeit war das Schloss ein Königssitz. Von hier aus sind die Wälder der Umgebung schnell erricht – und damit die großen Jagdreviere der Adligen.

    An der Küste Nordseelands liegt eine Reihe von Badeorten und Küstenstädten, darunter Hornbæk, Gilleleje, Rågeleje, Tisvilde und Liseleje. Viele blicken auf eine Vergangenheit als kleine Fischerdörfer zurück. Dazu gehört z.B. Hornbæk, das heute zu den exklusivsten Badeorten zählt, während Gilleleje noch einen aktiven Fischereihafen besitzt. Hier und in anderen Küstenstädten an Øresund und Kattegat halfen die Fischer im Zweiten Weltkrieg vielen dänischen Juden bei der Flucht hinüber ins sichere Schweden. In Gilleleje wurden im Oktober 1943 75 Juden, die sich auf dem Dachboden der Kirche versteckt hielten, entdeckt und festgenommen. Das Museum in Gilleleje erzählt ihre tragische Geschichte.

    In Hundested hat sich das kleine Fischerdorf zu einem betriebsamen Fischereihafen entwickelt. Auf Skansen oberhalb der Stadt liegt das Haus des Polarforschers Knud Rasmussen. Nördlich von Hundested liegt Kikhavn, eins der ältesten Fischerdörfer der Region. Heute ist es ein friedliches Dorf mit strohgedeckten Häusern.

    Zwischen dem Roskilde Fjord und dem See Arresø liegt das alte Industriestädtchen Frederiksværk, wo sich in der Kanonengießerei und der Pulverfabrik das Industriemuseum Frederiks Værk befindet. Zum Fjord liegt Frederikssund, in dem ein Besuch des J.F. Willumsens Museums lohnt, dem früheren Wohnhaus des Malers. Auf einer Landzunge im Fjord können Gäste in den Sommermonaten beeindruckende Wikingerspiele erleben und ein Wikingerdorf besuchen.

    Aktivurlaub

    NordsjællandIn Nordseeland liegt immer ein Golfplatz in der Nähe, auf dem Gastspieler herzlich willkommen sind.

    Bei Gilbjerg Hoved an der Nordküste herrschen gute Bedingungen zum Drachenfliegen, während Surfer ihre Herausforderung u.a. bei Lynæs suchen.

    Kunst, Kultur und Geschichte

    Nordsjælland – Kunstmuseet Louisiana, Humlebæk
    Nordseeland hat in der dänischen Geschichte schon immer eine bedeutende Rolle gespielt und war über Jahrhunderte ein bevorzugter Tummelplatz der Könige, wie man nicht zuletzt an den vielen Schlössern erkennen kann. Zu den bekanntesten zählen Kronborg Slot, Frederiksborg Slot und Fredensborg Slot.

    Aber auch Jægerspris Slot und Selsø Slot sind einen Besuch wert.
    Auch Künstler und Autoren lassen sich von der Schönheit der Natur inspirieren, in der Region gibt es viele interessante Museen. Louisiana, das Museum für Moderne Kunst in Humlebæk, ist das meistbesuchte Museum Dänemarks. Louisiana zeigt dänische und internationale Kunst sowie Sonderausstellungen. Unweit davon liegt auch die Kunstsammlung Nivaagaard mit älterer Kunst. In Rungsted finden Literaturfreunde das Karen Blixen Museum im früheren Wohnhaus der berühmten Autorin, Rungstedlund. Hier schrieb die Dichterin ihre bekannten Werke, darunter „Jenseits von Afrika“.

    Nordsjælland – Esrom Kloster
    Im Mittelalter gehörte das Kloster Esrom zu den größten in Dänemark. Heute stehen hier nur ein einfaches Gebäude sowie der alte Mühlenhof Esrom Møllegård. Spannende Ausstellungen erzählen vom Leben im Kloster in früheren Zeiten. Im Juni findet ein riesiger Mittelaltermarkt im Kloster statt.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelKreuzau
    Nächster ArtikelNord Norwegen
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.