Orkney, Shetland & die Ąußeren Hebriden

    0
    178

    Die äußeren Hebriden

    Die Hebriden (Western Isles) sind eine Hochburg gälischer Kultur am Rande des Atlantik – und eine Landschaft der weißen Strände, Seen, Moore und Wildblumenteppiche im Weideland an der Küste.

    Orkney

    Im hohen Norden liegt Orkney, eine unvergessliche Inselgruppe mit sanfter Hügellandschaft. Die unübertroffene Ruhe garantiert einen besonders erholsamen Urlaub. Es gibt jedoch auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken! Zum Beispiel gibt es ein kleines Dorf aus der Steinzeit zu bestaunen, das durch Zufall durch einen Sandsturm freigelegt wurde – mitsamt aller Steinmöbel. Ferner gibt es hier jahrhundertealte Begräbnisstätten, Steinkreise und Spuren der Wikinger zu erforschen. Orkney war übrigens bis in das fünfzehnte Jahrhundert Eigentum von Norwegen, das merkt man den Menschen und Dörfern an.

    Shetland

    Shetland liegt 180 km vor der schottischen Küste. Ein anderes Land mit einer anderen Kultur und viel skandinavischen Einflüssen. Auch hier gibt es deutliche Spuren aus der Bronze- und Steinzeit. Zu den Shetland-Inseln, wie auch zu Orkney und den anderen Inseln westlich von Schottland, kommen ganze Kolonien von Seevögeln, um ihr Nest zu bauen. Das macht Schottland für Vogelliebhaber besonders attraktiv.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelLondon
    Nächster ArtikelPankow
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.