Rhein-Neckar-Kreis

    0
    351

    Der Rhein-Neckar-Kreis ist am 1. Januar 1973 im Zuge der Kreisreform entstanden. Um größere Verwaltungseinheiten zu bilden, wurden die ehemaligen Landkreise Heidelberg, Mannheim und (größtenteils) Sinsheim zu einem Landkreis zusammengeführt. Die durch die beiden Flüsse gekennzeichnete Region erhielt den Namen „Rhein-Neckar-Kreis“.

    Er erstreckt sich auf einer Fläche von 1.062 Quadratkilometern. Höchster Punkt ist die Stiefelhöhe bei Heiligkreuzsteinach (583 m ü. NN); niedrigster Punkt ist die Neckarplatte bei Ilvesheim (92 m ü. NN).

    Mit einer Einwohnerzahl von über 533.000 ist der Rhein-Neckar-Kreis der einwohnerstärkste Landkreis in Baden-Württemberg.

    Der Rhein-Neckar-Kreis steht zu einem Drittel unter Natur- und Landschaftsschutz. Reizvolle Landschaften an der Badischen Bergstraße, im Kraichgau und im Odenwald, der Rheinebene und dem romantischen Neckartal finden sich ebenso wie bedeutende Industrien. Zwischen Rhein und Bergstraße können aufgrund des milden Klimas zahlreiche Sonderkulturen wie Gemüse, Spargel, Tabak und Hopfen angebaut werden.

    Interessante Sehenswürdigkeiten machen den Rhein-Neckar-Kreis auch zu einem touristischen Geheimtipp. Burgen, Schlösser und Klöster, historische Dörfer und andere Attraktionen finden sich im Herzen der Kurpfalz.

    Der Rhein-Neckar-Kreis besitzt mit seiner verkehrsgerechten Erschließung am Schnittpunkt der Bundesautobahnen 5 und 6, Anschluss an S-Bahn-, ICE-, Intercity- und Interregio-Netz eine hervorragende Infrastruktur für die Menschen, die hier leben und arbeiten.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelLika – Karlovac
    Nächster ArtikelMedebach
    eGoTrek

    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.