Weinheim

    0
    285

    Die große Kreisstadt Weinheim, auch Zweiburgenstadt genannt, lädt mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten und der historischen Altstadt zum Verweilen ein.

    Einmalig ist der historische Marktplatz mit seinem südländischen Flair, das malerische Gerberbachviertel mit den kleinen Fachwerkhäuschen oder die Burgen Windeck und Wachenburg auf den Hügeln über der Stadt.

    Aber auch die einzigartigen „Grünen Meilen“ im Herzen der Stadt mit Schlosspark, Exotenwald und dem Schau- und Sichtungsgarten Herrmannshof laden ein, die Seele baumeln zu lassen.

    Geschichtliches zu Weinheim

    Mittelpunkt zwischen der Hessischen und Badischen Bergstraße ist Weinheim, das bereits 1000 v. Chr. von Kelten besiedelt war.

    Die erste urkundliche Erwähnung „Winenheims“ findet sich 755 im Lorscher Codex. Im Jahr 1000 erhielt die Stadt von Kaiser Otto das Marktrecht und 1065 erteilte der Fürstabt von Kaiser Heinrich IV. das Recht, eine Münzstätte zu errichten. Damit eroberte sich die Stadt einen wichtigen Platz in der Geschichte. Zum Schutz dieser enormen Macht erbaute der Fürstabt von Lorsch um 1100 die Burg Windeck.

    Sehr gut erhalten sind das Schloss (um 1400), das alte Rathaus (1557), das schmale Obertor (16. Jh.) und Reste der alten Stadtmauer (1250 – 1300). Die Geschichte der großen Ahnen wird lebendig bei einem Besuch im Heimatmuseum im Deutsch-Ordenshaus (1710).

    Sehenswürdigkeiten in Weinheim

    Altstadt, Blauer Hut, Grüne Meilen, Hexenturm, Ehemaliges Karmeliterkloster, Peterskirche, St. Laurentiuskirche, Stadtgarten, Stadtmuseum

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelLeutesdorf
    Nächster ArtikelKorsika
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.