Die besten Strände, die Sie auf Mallorca besuchen können

0 120

Beste Strände auf MallorcaDas Urlauberparadies schlechthin ist und bleibt Mallorca. Schon im April steigt der Tourismus sprunghaft an, in den Osterferien herrscht bereits Leben an den zahlreichen Stränden. Ob Erholung unter der mallorquinischen Sonne oder Wassersport als echte Herausforderung – die Strände der Insel bieten für jeden Geschmack die passende Auswahl. Eine wichtige Rolle spielt aber auch die Unterkunft. Denn so können Sie als Urlauber noch ein bisschen Privatsphäre genießen.

Das richtige Domizil für Ihre Ferien finden

Um den perfekten Urlaub zu erleben und den individuellen Mallorca Charme zu genießen, braucht es die passende Unterkunft. Ganz besonders beliebt sind derzeit ruhige und abgelegene Fincas, da sie nicht nur Rückzugsmöglichkeiten, sondern auch Abwechslung bieten. Wenn Sie einmal keine Lust auf den Trubel am Strand haben, können Sie sich im eigenen Garten und am Pool ganz auf sich selbst konzentrieren. Generell sinkt das Interesse an Massenhotels, das Bedürfnis nach Ruhe hingegen steigt. Und wenn es dann zum Strand geht, finden Sie hier die schönsten Locations, die Sie unbedingt besuchen sollten!

Die Cala Agulla – traumhafte Landschaft und Abgeschiedenheit

Sie wünschen sich Erholung und haben gleichzeitig die Leidenschaft für Wassersport entdeckt? Dann ist die Cala Agulla das perfekte Ziel für Sie! Der Strand gilt als Geheimtipp und versorgt Sie mit dem nötigen Equipment für Ihre sportlichen Aktivitäten. Mieten Sie ein Tretboot oder versuchen Sie sich beim Wasserski direkt auf dem Meer. Das glasklare Wasser ist auch für Schnorchler eine tolle Möglichkeit, die Meereswelt zu erkunden.

Cala s`Amarador – dieser Strand ist europaweit bekannt

Er liegt direkt am Rande eines der schönsten Naturschutzgebiete auf Mallorca. Immer wieder wird dieser Strand als einer der schönsten Orte Europas bezeichnet. Grund dafür ist die unberührte Natur im Umkreis, gepaart mit pudrigem Sand und klarem Wasser. Die Wasserqualität spricht für sich, der mallorquinische Strand ist mit der blauen Flagge ausgestattet.

Es Trenc – dieser Strand ist für die ganze Familie geeignet

Er gilt als der Familienstrand schlechthin und liegt im wunderbaren Süden der Insel. Hier glänzt das Wasser azurblau und die vielen eleganten Strohschirme verleihen der Location karibisches Feeling. Da das Wasser flach abfällt, können hier auch die Kleinen mit den Eltern baden. Die Promenade bietet jede Menge Köstlichkeiten und wer auf nahtlose Bräune setzt, findet ein abgetrenntes FKK-Areal.

Cala Torta – eine Bucht für echte Träumer

Auf Deutsch wird dieses Areal auch als „Tortenbucht“ bezeichnet, allerdings ist von dem Naschwerk meilenweit nichts zu sehen. Der breite Strand lockt mit türkis schimmerndem Wasser, eingebettet in malerische Felsen. Er ist das Paradies für Nacktbadefreunde, denn hier darf hüllenlos entspannt werden. Eine kleine Strandhütte versorgt Reisende mit Cocktails, sie hat aber erst in den Sommermonaten geöffnet. Ein echtes Paradies für alle, die sich abseits vom Massentourismus die Sonne Mallorcas auf den Bauch scheinen lassen möchten.

Fazit: Die mallorquinischen Strände sind ein Traum

Es gibt so viele schöne Strände auf Mallorca, dass die Auswahl nicht gerade einfach fällt. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte ruhig einmal Strandhopping betreiben und dabei voll auf seine Kosten kommen. Auch unbekanntere Buchten lohnen sich, selbst wenn es hier meist keine Sanitäranlagen gibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.