Fränkisches Seenland

    0
    132

    Fränkisches Seenland

    Das Fränkische Seenland, im Süden von Nürnberg gelegen, ist als Ferienregion noch jung: Erst in den letzten 40 Jahren entstanden nach und nach die Seen, die das Gebiet zum Zentrum des Wassersports in Franken und zum idealen Urlaubsort für die ganze Familie machen. Insgesamt sieben Seen warten im Wasserparadies

    Fränkisches Seenland: Der Altmühlsee, der Rothsee, der Große Brombachsee, der Kleine Brombachsee, der Hahnenkammsee und der Dennenloher See. Zusammen bieten sie Urlaubern eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten am und ums Wasser: Baden, Surfen, Segeln, Tauchen, Bootfahren und Angeln.

    Auf dem Altmühlsee und dem Großen Brombachsee hat auch die Personenschifffahrt Einzug gehalten.

    Landschaftliche Vielfalt erleben Abseits der Seen warten in der Ferienlandschaft schier endlose Wiesen rund um Gunzenhausen, reiche Nadel- und Mischwaldbestände an den Hängen rund um den Igelsbach- und Brombachsee und ausgedehnte Kiefernwälder mit gelb leuchtenden Ginsterbüschen zwischen Brombach- und Rothsee. Das Nordufer des Brombachsees steigt zum Spalter Kirschen- und Hopfenland an, und im Süden erhebt sich der Mittelgebirgszug des Hahnenkamms. Zahlreiche gut markierte Wege laden zum Wandern und Radfahren ein. Römerzeit und Landleben Auch was Geschichte und Kultur betrifft, hat das Fränkische Seenland einiges zu bieten. Nur einen Steinwurf südlich vom Altmühl- und Brombachsee verläuft der römische Grenzwall Limes quer durch die uralte Kulturlandschaft. Konservierte Reste von Badeanlagen sowie Villen und Kleinplastiken von hohem Rang künden von dieser Zeit. Aus den folgenden Jahrhunderten reihen sich Zeugnisse von der Karolingerzeit bis zum Barock: Kirchen und Residenzen, ehemalige Reichsstädte und befestigte Städtchen mit Ackerbau- und Handwerkertradition. Daneben besteht bis heute eine noch weitgehend intakte bäuerliche Kultur, die sich im Dorfleben, im Gottesdienst, in der Pflege von Brauchtum und in den Festen des Jahres, allen voran in der „Kärwa“, lebensfroh und bodenständig äußert. Die Stadt Gunzenhausen liegt direkt im Zentrum des Fränkischen Seelandes, ca. 40 km entfernt von Nürnberg.

    Das Fränkische Seeland ist ein Paradies für Wanderer, die es lieben, an vielen idyllischen Seen entlang zu wandern und durch zauberhafte Wälder zu spazieren.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelEstland
    Nächster ArtikelLothringen
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.