Maggioresee

    0
    170

    Top Orte:
    Dormelletto/Arona, Orta San Giulio, Stresa

    Der Maggiore See (italienisch Lago Maggiore, englisch Lake Maggiore).

    Der Lago Maggiore ist der westlichste der drei großen Alpenseen Italiens und nach dem Gardasee auch der zweitgrößte. Die Länge beträgt 66 km und die Breite rund 12 km. Der nördlichste Teil des Sees, ca. ein Sechstel, gehört zum Schweizer Tessin.

    Die Struktur des Lago Maggiore ist unterschiedlich unterteilt. Im Nordwesten des Sees trifft man vor allem (deutschsprachige) Camper. In der Seemitte herrscht eine herrliche Vegetation mit Palmen und üppigen botanischen Gärten. Das Westufer (Region Piemont) ist wesentlich reizvoller als die Osthälfte (Region Piemont).

    Zu den schönsten Orten zählt dort das eher nördlich liegende Cannobio. Wunderschön liegt auch der Ort Stresa, wobei dieser aber seit dem 19. Jh. einem sehr gehobenen Standard unterliegt.

    Der nördliche Teil des Lago Maggiore gehört noch zur Schweiz. Folgende Orte fallen in dieses Gebiet und werden nur kurz angeführt: Gerra, San Nazzaro, Vira (Gambarogno), Magadino, Tenero, Locarno, Ascona, Ronco, Brissago.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelStädte in Hessen
    Nächster ArtikelNationalpark Harz
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.