St. Goar

    0
    379

    Saarland Online-Wanderführer GPS-Track

    St. Goar am Rhein im Tal der Loreley

    Sie lieben es, sich in der Natur zu bewegen?

    Dann wird Sie die Region rund um die Stadt St. Goar anregen, denn sie ist reich an Wanderwegen. Entdecken Sie auf ausgesuchten Wegen, naturbelassenen Pfaden oder Steigen eine einzigartige Kulturlandschaft.

    Die Stadt St. Goar ist Ihnen gastlicher Ausgangspunkt, die von der UNESCO 2002 als Weltkulturerbe ausgezeichnete Region zu erleben. Ob Sie einen Spaziergang, einen Ausflug mit dem Kinderwagen, eine ausgedehnte Wanderung oder eine Nordic Walking Tour planen, hier finden Sie die richtigen Wege.

    Besonderes Highlight ist eine Tour über den Rheinburgenweg mit faszinierenden Aus- und Einblicken in das Rheintal.

    Ein spektaklulärer Panoramablick wartet auf Sie auf dem Aussichtsturm „Spitzer Stein“. Der Rheinfelspfad führt Sie durch die alten Gemäuer von Burg Rheinfels. In St. Goar weist Ihnen die „Via Sancti Goaris“ mit ihren Informationstafeln den Weg durch die Stadtgeschichte.

    Sankt Goar und Sankt GoarshausenReisebericht von Jo Boetsen

    Wen man die alte Stadt Koblenz verlassen hat und man in südlicher Richtung den Rhein weiter folgt kommt man nach ca.einer halben Stunde nach Sankt Goar.

    Diese Stadt bietet vieles für einen Aufenthalt von drei onder vier Tagen. Die Hotels und Gaststätten bietenQualität und guten Service zu einem günstigen Preis.

    Unseres Hotel „zur Post“ lag in einer kleinen Gasse ungefähr 4 GehMinuten vom Bahnhof entfernt und ebenfals 4 Gehminuten von Rheinufer. Für die Hotelgäste befand sich auf den ersten Stock eine schöne und ruhige Gartenterasse. DieZimmer waren gut bürgerlich ausgestattet und das Frühstuck war reichlich.

    In der Stadt können sie gut und relativ preiswert essen. In der langen Geschäftstrasse befindet sich die größte Kuckkucksuhr von Deutschland. Dort finden Sie unzählige Souveniergeschäfte.

    Die Stadt bietet auch verschiedene Ausflugsmöchlichheiten. An erster Stelle das Schloss Burg Rheinfels, das sich über der Stadt befindet und zu Fuß, oder mit dem Auto, oder der Touristentram zu erreichen ist. Einmahl oben kan man die Ruïne besuchen, oder man kann den Ausblick von der Terrasse geniessen. Einige schöne Stunden kann man sich hier bezaubern lassen und an nichts denken. Die einzigartigen Toiletten mussen sie unbedingt besuchen, sei es nurum die Einrichtung zu sehen. Eine Empfehlund ist der Besuch des Bären-Museums.

    über dieTreppen gelangen sie langsam wieder zurück in die Stadt wo sie zum Beispiel das „Deutsche Puppen und Bären“ Museum besuchen können. In vier Stochwerken wird man wieder Kind unter Kindern. Vieles, womit sie früher mah gespielt haben finden sie hier züruck.

    Eine Spatziergang entlang den Rheinufer mussen sie ünbedingt machen.

    Mit eine Fähre erreicht man Sankt Goarshausen wo sie die berümte Loreleyfelsen besuchen können. Wen sie nicht den Berg hoch steigen können, besuchen sie den die statür die sie auch von Rhein aus sehen. Vielleicht passiert ein Schiff und  sie hören dass beruhmte lied: ich weiss nicht wass soll es bedeuten, dass ich so treurich binn …… „. Außerden kann man von Sankt Goar aus Ausflüge auf dem Rhein nachen, zum Beispiel nach Rüdesheim, wo man das berumte „Niederwalddenkmahl“ besuchen kann und durch die berühmte Drossellgasse schlendern kann. Wass sehr auffällig ist, sind die kleinen Tafeln an den  alten Gebäude, Kirchen und Geschäfte. Auf diese Tafeln kan man die Geschichte der Gebäude lesen und die Geschichte der Stadt.

    Besonders empfehlen wir Ihnen das Flairhotel Landsknecht.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelKreis Viersen
    Nächster ArtikelBad Berka
    eGoTrek

    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.