Blies-Grenz-Weg

0
839

Premiumwege sind mit dem „Deutschen Wandersiegel“ ausgezeichnete Wanderwege. Sie führen durch abwechslungsreiche, störungsarme Landschaft, sind gut markiert und begehbar und weisen oft kulturelle Sehenswürdigkeiten am Wege oder im Umfeld auf.

Empfohlener Start für den Blies-Grenz Weg ist der Waldparkplatz an der L 106 am Südrand des Kleinblittersdorfer Ortsteils Sitterswald.

Gegen den Uhrzeigersinn führt er durch den Wald zunächst an die Blies, die hier die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich bildet.

Er folgt dem Flusstal bis zur Siedlung „Bliesgersweiler Mühle“. Unterwegs lohnt ein Abstecher auf´s andere Ufer zur „Moulin de la Blies“ mit dem „Musée des Techniques Faïencières“ und dem „Jardin des faïenciers“

Ein Schlenker führt aus der Aue in den Wald zum „Mühlenweiher“.Bei der „Bliesgersweiler Mühle“. steigt der Weg auf das Plateau zwischen Blies und Saar und darüber hinweg an den Rand des Saartals.

Oberhalb von Kleinblittersdorf bietet dort das „Waldcafé Rexrothhöhe“ (Tel.:06805 8587) Gelegenheit zur Rast. Am Talhang entlang erinnern Ruinen an einstige Villen reicher Saarbrücker Familien, die von hier den schönen Ausblick auf das Saartal genießen konnten.

An der Tiefenbachklamm erklimmt der Weg wieder die Höhe und bietet bei gutem Wetter Fernsicht bis zu den Vogesen.

Am Rand des Bliestals taucht der Weg erneut in den Wald ein und erreicht bei Sitterswald wieder den Ausgangspunkt.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 15,2 km
Dauer 5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken
Vorheriger ArtikelSaar-Hunsrück-Steig Etappe 4
Nächster ArtikelYukon River Flusstour
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.