Der Elberadweg von Prag bis Cuxhaven

0
1571

Die Elbe enspringt in Tschechien im Riesengebirge und fließt in nordwestlicher Richtung durch Deutschland, um schließlich bei Cuxhaven in die Nordsee zu münden. Sie durchströmt die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Hamburg. Die Gesamtlänge beträgt knapp 1100 km, der „deutsche“ Teil knapp 730 km.

Der Name „Elbe“ – tschechich: Labe – ist auf ein indoeuropäisches Wort “ albhos“ zurück zu führen, welches soviel wie blass, weiß bedeutet (Albino). Ihren Weg zur Nordsee bahnt sie sich durch sehr unterschiedliche Landschaften. Beginnend mit dem Riesengebirge, gefolgt vom Elbsandsteingebirge, ergießt sie sich in Urstromtälern bis hin zum Meer.

Das goldene Prag, das Elbsandsteingebirge, die sächsische Weinstraße, Dresden, das „Elbflorenz“, die Lutherstadt Wittenberg, Dessau, die Kaiserstadt Magdeburg, das Lauenburger Land, Hamburg und schließlich die Nordsee bei Cuxhaven sind nur einige wenige Höhepunkte dieser beschaulichen Reise.

Wie jede Flußwanderung per Fahrrad bietet auch die Fahrt entlang der Elbe ein hohes Maß an – landschaftlicher wie kultureller – Abwechslung, ohne den Radwanderer allzu sehr zu beanspruchen. Deshalb haben wir sehr unterschiedliche Etappenlängen vorgeschlagen, wobei es natürlich jedem frei steht, seine Tagesetappe dem eigenen Geschmack, seiner Tagesform und dem Wohlbefinden anzupassen.

Wanderwege / Etappen

Populäre Beiträge