Die Kletterfelsen im Bielatal

0
1456

Das Bielatal ist ein Paradies für Kletterer. Hier stehen viele teilweise sehr schmale turmartige Sandsteinfelsen, die gerne von Kletterern bestiegen werden. Mit 239 Gipfeln und über 3.400 Kletterwegen aller Schwierigkeitsgrade ist es eines der vielfältigsten und beliebtesten Klettergebiete der Sächsischen Schweiz. Auch eine Wanderung durch diese bizarre Landschaft ist ein Genuß. Unser Weg führt an den bekanntesten Kletterstellen vorbei.

Wir fahren zum großen Wander-Parkplatz Schweizermühle . Von hier aus führt unser Weg zunächst ein kurzes Stück durch den Wald. Schon bald sehen wir imposante Felsentürme und sicherlich auch ein paar Kletterer, die in den nadelartigen Sandsteinen hängen. Unser Rundweg führt nun an einer Reihe sehr imposanter Felsentürme vorbei und wir haben immer wieder die Möglichkeit, die Kletterer zu beobachten.
Wir haben unseren Rundgang so gewählt, das wir wechselweise zu höher gelegenen Aussichtspunkten wandern und immer wieder mitten durch die Felsengärten. Hier ist der Weg sehr abwechslungsreich und wir laufen durch Schluchten, Höhlen und natürlich zwischen den imposanten Felsengebilden hindurch.

Etwas nach einem Drittel der Strecke führt uns der Weg oben entlang einer Felsenkante durch einen Wald hindurch. Immer wieder können wir hier schöne Ausblicke genießen. Nachdem wir wieder auf der Straße angekommen sind, biegen wir links in den Wanderweg ab und laufen zurück zum Parkplatz. Dieser Weg führt uns entlang dem rauschenden Bach „Biela“, woher das Tal bzw. der Ort auch seinen Namen hat.

Für Kletterer gibt es hie wie schon erwähnt unzählige Kletterwege und Gipfel zu erklimmen. Zu den bekanntesten im Bielatal gehören:

  • Artariastein, unter anderem mit Talweg, Reißigkante und Südriß
  • Chinesischer Turm, dort vor allem der Alte Weg und die Ostkante
  • Daxenstein, beliebt sind vor allem Löschnerwand, Klavier und Perryriß
  • Spannagelturm mit dem luftigen Alten Weg, Talkante und Bruchholzkante
  • Verlassene Wand mit Wegen aller Schwierigkeitsgrade, u.a. Südostkante, Breiter Kamin, Excelsiorweg und Juliweg

Weitere wichtige Gipfel sind die Kleine und Große Herkulessäule,Schraubenkopf, Hauptwiesenstein, Großvaterstuhl, Kanzelturm und Trautmannsfels.

Text & Fotos: Jürgen Brocke

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 3 km
Dauer 2 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,421AbonnentenAbonnieren
Vorheriger ArtikelTaubental Tour
Nächster ArtikelSwiss Ultra Scenic Trail
Ich liebe die Natur und die Technik. Diese Kombination lebe ich, indem ich mit meiner Video-Kamera auf Tour bin und YouTube-Videos davon veröffentliche. Ich bin seit Beginn von eGoTrek an Board und habe neben technischer Entwicklung auch viele Inhalte verfasst.