Donauradweg Abschnitt 24: Harsova – Tulcea

0
720

Harsova – Tulcea

Der letzte – und einer der längsten – Abschnitt unserer Radreise von der Quelle bis zur Mündung der Donau hat es noch einmal in sich, gilt es doch, so kurz vor dem Ziel noch einmal einem Bergkamm auszuweichen. Deshalb führt uns der Weg nochmals in nordwestlicher Richtung wobei wir die Donauschleife nicht komplett abfahren, sondern etwas abkürzen.

Am Ende der Reise erwartet uns Tulcea, eine im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründete, ehemals sehr bedeutende Hafenstadt. Unter dem Namen Castrum Aegyssus wird sie bereits im dritten nachchristlichen Jahrhundert von griechischen Autoren erwähnt. Tulcea ist das Tor zum Donaudelta, welches zum Weltnaturerbe zählt. Von hier aus bieten viele Veranstalter Schiffstouren ins Delta an, die zum Teil auch von den zahlreichen Hotels der Stadt organisiert werden.

Die beiden Klöster Saon und Celic-Dere, westlich von Tulcea in knapp 30 km Entfernung gelegen, sollte man sich nicht entgehen lassen.

 

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 172 km
Dauer 12 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken