Europäischer Fernwanderweg E 8 in England – Etappe 9: Selby – Brantingham

0
278

Europäischer Fernwanderweg E 8 in England

Wir wechseln die Richtung und wandern nach Osten weiter. Mit gut 42 km ist auch diese Etappe ad libidum zu teilen, z. B. in der Gegend von Howden.

Es bleibt überwiegend ländlich, kleine Dörfer und Weiler wie Hemingbrough oder Barnby on the Marsh können dieses Bild nicht beeinträchtigen. Die Kleinstadt Howden hat viel Charme und erinnert an manche Fernsehserie aus England. Das Howden Minster stammt in seinen Anfängen aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber ab 1548 unter Heinrich VIII (dem berüchtigten Herrscher, der auch für das Schisma der anglikanischen Kirche verantwortlich ist) aufgegeben und dem Verfall preis gegeben. Dennoch lässt sich heute das Münster besichtigen.

Der River Ouse, dessen Lauf wir im Großen und Ganzen folgen, vereinigt sich bald mit dem River Trent zum Humber, dem träge und breit zur Nordsee fließenden Gewässer. Kurz danach erreichen wir Brantingham, in dessen näherer Umgebung schon die Römer eine Siedlung – Petuaria Civitas Parisiorum – unterhielten. Dort wurde in den späten 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts ein römisches Mosaik entdeckt, von welchem ein Teil nachts entwendet wurde und nie wieder aufgetaucht ist. Stoff für einen typisch englischen Krimi. Die alte Adelsfamilie de Brantingham brachte unter anderen den späteren Bischof von Exeter, Thomas de Brantingham unter König Edward III hervor.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 42,2 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,401AbonnentenAbonnieren