Europäischer Fernwanderweg E 8 in Irland – Etappe 1: Dursey Head – Eyeries

0
471

Der Europäische Fernwanderweg E 8 beginnt im äußersten Westen Europas an der Spitze der Insel Dursey, die der Westküste Irlands vorgelagert ist.

Baoi Bhéarra, so der gälische Name der Insel, liegt am südwestlichen Zipfel der Grafschaft Cork, die übrigens dem Verschluss der Weinflaschen ihren Namen verliehen hat; denn hier wachsen die Korkeichen, deren besondere Rinde sich hervorragend für die Herstellung von Korken eignet. Eine Seilbahn, die 1969 zur Förderung des wirtschaftlichen Aufschwungs errichtet wurdet, verbindet die Insel mit dem Festland. Wahlweise lassen sich damit sechs Personen oder ebensoviele Schafe oder eine Kuh befördern. Von Besiedlung kann heutzutage kaum die Rede sein: höchstens ein Dutzend Menschen hält sich ganzjährig auf der Insel auf. Das war im Mittelalter ganz anders. Damals fand der Clan der O´Sullivans hier zuflucht vor anglonormannischen Eroberern, und es sollen bis zu 350 Personen Dursey bevölkert haben. Die Einsamkeit hat ihre Vorteile: Vor der Küste tummeln sich bisweilen Delphine und Wale.

Eyeries (früher Irees oder Iries) ist ein Dorf an der Coulagh Bucht, am Fusse des immerhin 623 m hohen Maulin. Die farbenprächtige Hauptstraße des Ortes diente mehrfach als Filmkulisse, so z. B. im Film „Un Taxi mauve“ mit Charlotte Rampling und Sir Peter Ustinov. Eyeries gehört zu den best erhaltenen Dörfern in Irland, wo viele Siedlungen aufgrund der Hungersnöte im 19. Jahrhundert vernachlässigt werden mussten. Zwei Lädchen, mehrere Pubs und die schreiend bunten Häuser der einzigen Straße lassen sich bequem in wenigen Minuten durchwandern.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 30,7 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,413AbonnentenAbonnieren