Europäischer Fernwanderweg E 8 in Irland – Etappe 3: Derreen Garden – Kenmare

0
356

Dieser Abschnitt endet an der Ostspitze der Kenmare Bay, wo der Roughty River (An Ruachtach) in die Bucht mündet.

Die Wanderroute folgt nicht der Autostraße R571, sondern führt mitten durch die Landschaft, vorbei an kleinen Seen und über Hügel und Täler. Allerdings ist auf den 26 km lediglich eine Höhendifferenz von insgesamt 800 m zu bewältigen. Dabei bietet die „Grüne Insel“ immer wieder überraschende Ausblicke auf weite Täler, schroffe Küsten und malerische Buchten. Hie und da taucht ein kleines, oft weiß verputztes Häuschen auf, welches die Sehnsucht nach einem derartigen Altersdomizil weckt.

Der Blick von Kenmare zurück in die Bucht ist atemberaubend: ähnlich einem norwegischen Fjord, aber wesentlich lieblicher erstreckt sich die Meereszunge fast bis zum Horizont, eingefasst von grünen und erdfarbenen Hügeln und Bergen. Unterschiedliche Quartiere stehen in Kenmare und Umgebung zur Verfügung, vom Bead&Breakfast über einfache Lodges bis hin zu Luxusunterkünften. Allerdings stehen letztere nicht für den unangemeldeten Wanderer bereit, sondern müssen im Vorhinein gebucht werden. In aller Bescheidenheit wirbt Kenmare für sich als ein „Hafen der Ruhe, der Gourmetküche, hervorragender Unterkunft, Golfplätze, Reitsport und Wandern und einer atemberaubenden Landschaft in einer natürlichsten, unverfälschten Umgebung Europas“.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 26 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,437AbonnentenAbonnieren