Europäischer Fernwanderweg E 8 in Irland – Etappe 6: Millstreet – Mallow

0
326
Auch dieser Streckenabschnitt hat Überlänge, einfach deshalb, weil eine Empfehlung für eine Unterteilung schwer zu geben ist. Es hängt vom individuellen Fortkommen und davon ab, wo man unterwegs eine Unterkunft für die Übernachtung findet. Tatsächlich handelt es sich um – mindestens – zwei Etappen.

Der Weg führt uns durch das Boggeragh Mountains Natural Heritage Area, ein Naturschutzgebiet seit 2005. Höchste Erhebung dieses Mittelgebirges ist mit 644 Metern der Musheramore. Bei Bweeng Cross haben wir die Berge hinter uns und können uns nach einer übernachtungsmöglichkeit umsehen.

Die weitere Strecke führt durch eine irische Bilderbuchlandschaft mit durch Trockenmauern eingefassten Sträßchen, die hügelauf und hügelab führen, kleinen Gehöften und einsamen Häuschen, und sehr viel Weideland. Vorbei am Steinbruch von Carrigcleena führt der Weg durch das Herrschaftsgebiet der Clíodhna Carrigcleena, der Mythologie nach eine Göttin, die über ganz Munster herrschte. Nach einer alten Sage half sie einst dem Erbauer von Blarney Castle, Cormac Laidir MacCarthy, in einem aussichtslosen Rechtsstreit. Sie riet ihm nämlich, den ersten Stein zu küssen, dem er auf dem Weg zum Gericht begegnen sollte. Er tat wie geheißen und gewann den Prozeß dank einer bis dahin nie gekannten Beredsamkeit!

Mallow (Magh nAla) ist eine Kleinstadt mit weniger als 10.000 Einwohnern, aber gleich zwei Castles. Das jüngere stammt aus dem 17. Jahrhundert, während die Ruine des Short Castle auf den Fundamenten einer Normannenfestung aus dem Jahre 1185 steht. Außerdem gibt es in der Nähe der Stadt zur Abwechslung nicht einen Steinkreis, sondern die Steinreihe von Beenalaght zu sehen, sechs Monolithen wie auf eine Schnur gezogen.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 52 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken