Fürstin-Gina-Weg – Liechtenstein

0
207

Von der Seilbahn-Bergstation Sareis folgen wir dem Gratweg zur Sareiserhöhe, die wir von Malbun aus auch zu Fuss erreichen könnten.

Ab der Sareiserhöhe wird der Weg anspruchsvoller. Bergauf gehts auf schmalen Pfaden auf dem blumenreichen Fürstin-Gina-Weg zum Augstenberg . Die letzten 200 Höhenmeter verlaufen mitten durch Fels- und Steinblöcke mit teilweise hohen Stufen.

Oben geniessen Sie dann einen herrlicher Rundblick zur Falkniskette und den Schesaplanastock.

Der markierte Bergweg Richtung „Pfälzerhütte“ führt zunächst der Höhenkurve entlang, dann auf steilem, an ausgesetzten Stellen mit Seilen gesichertem Gratweg hinab zur gemütlichen Pfälzerhütte beim Bettlerjoch am Fusse des Naafkopfs.

Nach einer verdienten Rast wählen wir den Weg über die Alp Gritsch (Kiessträsschen). Hier zweigt ein Wanderweg rechts ab und steigt zwischen Föhren und Arven und Wiesenblumen nochmals leicht an zur Tälihöhi. Von nun an gehts bergab durch schöne Blumenwiesen zurück nach Malbun.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 5,2 km
Dauer 3 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

150FollowerFolgen
12,179FollowerFolgen
771FollowerFolgen
8,370AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelDetmold – Heiden – Pivitsheide – Detmold
Nächster ArtikelDie Seidenstrasse von Südchina nach Thailand
eGoTrek

eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.