Glan-Blies-Rad- und Wanderweg

0
619

Ein 130 km langer Rad- und Wanderweg von der Nahe in Rheinland Pfalz über das Saarland bis nach Lothringen

Er beginnt in Rheinland-Pfalz an der Nahe in Staudernheim, folgt dem Verlauf des Glans, durchquert das Saarland an der Blies entlang und endet schließlich in Lothringen. Der Weg nimmt seinen Anfang in Staudernheim an der Nahe, direkt am Naheradweg.

über Odernheim am Glan (sehenswert der Disibodenberg) und das hübsche Städtchen Meisenheim wird das Kuseler Musikantenland erreicht. In der Veldenzstadt Lauterecken besteht Bahnanschluss und die Möglichkeit, auf den Lautertalradweg nach Kaiserslautern zu wechseln. Weiter geht es durch hübsche Orte bis nach Altenglan.

Zwischen Altenglan und Staudernheim besteht die Möglichkeit, das Glantal auf einer Fahrraddraisine zu erkunden. Im weiteren Verlauf führt der Radweg ca. 2km neben der Bundesstraße, der Weg abseits soll im Jahre 2009 fertiggestellt werden.

Ab Glan-Münchweiler führt der Weg auf einer alten Eisenbahntrasse über Nanzdietschweiler mit der alten Waschanlage und der noch erhaltenen Mühle aus dem Jahr 1884 vorbei durch ein ehemaliges Eisenbahntunnel bei Elschbach.

Weiter geht es vorbei am Naherholungsgebiet Ohmbachsee, wo alljährlich das weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannte Seefest stattfindet.

Als nächstes führt der Weg vorbei an Waldmohr mit seiner Moormühle und dem Eichelscheider Hof, an dem schon die Truppen Napoleons Rast gemacht hatten, hinein nach Homburg (Saar). Hier verlässt man die Bahnstrecke und es geht weiter über Radwegnetze. In Homburg kann man neben der Altstadt auch die größte Buntsandsteinhöhle Europas besichtigen.

Im weiteren Verlauf des Weges kommt man nach Blieskastel mit seiner barocken Altstadt. Nun verläuft der Weg wiederum auf einem ehemaligen Bahndamm .

Als letzte Station auf deutschem Boden kommt man an den Europäischen Kulturpark in Bliesbruck-Reinheim mit seinen Funden aus der Römerzeit. Nun wird die deutsch-französische Grenze überschritten und man gelangt zum Ende des Glan-Blies-Weges nach Saargemünd an der Mündung der Blies in die Saar. Saargemünd besitzt einen sehr interessanten Steingut-Rundgang.

Weitere Informationen:

Saarpfalz Tourisitik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel Telefon (0 68 41) 1 04 – 71 74 Telefax (0 68 41) 1 04 – 71 75

Ihre Gastgeber am Glan-Blies Radweg sind:

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 130 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,416FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,942AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelAmselsteig in Tännesberg
Nächster ArtikelAppalachian Trail – Etappe 21
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.