Hermannshöhen Etappe 10

0
315
10. Etappe: Hardehausen – Marsberg / 25 km

Auf der letzten Etappe auf den Hermannshöhen erwartet Sie als weitere kulturelle Attraktion die mittelalterliche Stadtwüstung Blankenrode. Sie gilt als prägendste Stadtwüstung Mitteleuropas. Obwohl die ehemalige Grenzstadt bereits 1390 vollständig zerstört wurde, zeugen vereinzelte Wall-, Graben- und Mauerreste von der einstigen Existenz der Stadt.

Anschließend erreichen Sie die heutige Ortschaft Blankenrode und das sich unmittelbar anschließende Naturschutzgebiet „Bleikuhlen“, wo bis in die 1930er- Jahre Blei und Zinkerz gewonnen wurde. Auf den schwermetallhaltigen Böden findet sich das blau bis violett blühende Galmeiveilchen, das als endemische Art nur an dieser Stelle in Europa vorkommt.

Auf dem letzten Teilstück führt Sie der Eggeweg durch die hügelige und bäuerlich geprägte Landschaft um Marsberg mit Wiesen und Feldern, mächtigen Solitärbäumen und malerischen Bauernhöfen.

Immer wieder bieten sich Ihnen beeindruckende Blicke auf ihren Zielort Marsberg sowie die anschließenden Berge des Sauerlandes. Nachdem Sie Oesdorf und Essentho passiert haben, geht es weiter die Via Regia hinab in das sauerländische Marsberg im Diemeltal.

 

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 25 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken