Im Reich des fliegenden Edelsteins in Reifferscheid

0
432

Unterwegs im Reich des fliegenden Edelsteins

Die ungewöhnliche, an tropische Vögel erinnernde Farbenpracht des Eisvogels macht die Begegnung mit ihm in unseren Breitengraden zum besonderen Erlebnis.
Je nach Lichteinfall leuchten Kopf, Rücken und Flügel in unterschiedlichsten Blautönen, seine orangefarbene Unterseite bietet hierzu einen auffälligen Kontrast. Wenn er dann pfeilschnell schwirrend kurz über der Wasseroberfläche zieht, wird verständlich, warum man ihn auch den Fliegenden Edelstein nennt.
Auch die Eisvogelweibchen haben ein auffälliges Gefieder. Sie unterscheiden sich von den Männchen lediglich durch eine orange gefärbte Schnabelunterseite.
Vielfalt der Lebensräume durch Veränderung Fließgewässer, die nicht durch Verbau und Unterhaltung in ein starres Korsett gepresst worden sind, erweisen sich als ideale Lebensräume für den Eisvogel.
Er liebt mäßig schnell fließende, klare Gewässer. Durch totes Holz, das aus dem Gewässer herausragt oder durch Gehölze am Ufer, die bis in das Gewässer ragen, bieten sich viele Ansitzwarten auf einen reichen Fischbestand an.

Er hat´s raus, sie zu verführen.

Die Eisvogelmännchen bringen ihren Angebeteten als eine Art Brautgeschenk kleine Fische. Einerseits werden dadurch Aggressionen zwischen Einzelvögeln abgebaut, die sich bei der Revierbildung entwickelt haben. Andererseits bindet diese Fütterung in der Balz die Tiere stärker aneinander und das Weibchen kann so den hohen Energiebedarf für den Eieraufbau decken.

Blitzschnelle Jagd

Von seiner Ansitzwarte aus stürzt sich der Eisvogel in das klare Wasser und taucht nach zwei bis drei Sekunden blitzschnell wieder auf, meist mit der Beute im Schnabel. Neben der Präzision des Zugriffs ist es erstaunlich, dass Eisvögel sich auch nur höchst selten in der „schluckbaren“ Größe der Fischbeute verschätzen. Die maximale Tauchtiefe beträgt 60 Zentimeter, aber auch in flachen Bereiche kann er auf Beutezug gehen

Die Bildautoren sind: G. Hahn, J. Halady und M. Schmitz
Ein besonderer Dank gilt dem Künstler Conny Franz, der den Eisvogel ganz oben handgemalt hat

Weitere Informationen erhalten Sie:

Eifelverein Ortsgruppe Reifferscheid

Büschem 2

53940 Hellental

Tel. 02482 1522

www.eifelverein-reifelscheid.de

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 13,3 km
Dauer 4 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,437AbonnentenAbonnieren