Jakobsweg Frankreich: Captieux – Roquefort

0
153

Captieux (gaskognisch Capsius) ist eine französische Gemeinde mit 1416 Einwohnern (Stand 1. Januar 2009) im Département Gironde in der Region Aquitanien; sie gehört zum Arrondissement Langon und zum Kanton Captieux.

Geschichte

Der Ort hieß früher Cap Seves oder Cap Sevestre, lateinisch Caput silvarum. Er war im Mittelalter eine Station des Jakobswegs von Limoges nach Santiago de Compostela, der Via Lemovicensis.

1950 richteten die amerikanischen Streitkräfte in Captieux auf 100 km² ein Munitionslager ein. 1967 zogen die US-Amerikaner auf Aufforderung durch die französische Regierung ab. Die militärischen Installationen wurden von der französischen Armee – wenn auch in vermindertem Umfang – übernommen.
Die zweite Hochzeit Franz‘ I. [Bearbeiten]

Zwischen Captieux im Norden und Roquefort im Süden lag die Abtei Veien. Hier fand zwischen dem 3. Juli und 5. August 1530 die Hochzeit zwischen dem französischen König Franz I. (1494–1547) und der spanischen Prinzessin Eleonore Erzherzogin von österreich (1498–1558), Tochter von Philipp dem Schönen, Erzherzog von österreich und König von Kastilien, statt

Sehenswürdigkeiten

Das mittelalterliche Schloss; es gehörte im 14. Jahrhundert dem Captal de Buch, später Henri de Lorraine, comte d’Harcourt (1701–1666)

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 32,8 km
Dauer 9 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,786FollowerFolgen
771FollowerFolgen
6,896AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelRoute-66
Nächster ArtikelBurgos – Homillos
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.