Neuseeland im Wohnmobil 07 – Vulkane und Wasserfälle

0
334

Schon von weitem sind die hohen, schneebedeckten Gipfel des Mount Ngauruhoe, Mount Tongariro und Mount Ruapehu zu sehen. Sie gehören zum Tongariro National Park.

Eine düstere, beinahe trostlose Steppenlandschaft umgibt die Vulkane. Mit Infos aus dem Whakapapa Visitor Centre versorgt lohnt sich die 2 km lange Wanderung zu den Taranaki Falls mit atemberaubender Aussicht auf Berge und Wasserfall. Eine beliebte Mehrtageswanderung ist Tongariro Alpine Crossing quer durch den Nationalpark. Weil es in der Bergregion doch empfindlich kühl ist, streben unsere beiden wieder in wärmere Gefilde.

Über die SH (State Highway) 47, 4 und 49 geht es auf SH 1 Richtung Süden. Da heute der letzte Tag des Jahres ist, steht ein besonders schöner übernachtungsort auf dem Wunschzettel. Nach einer doch recht langen Tagesreise finden sie im Canyon von Mangaweka, wonach sie gesucht haben. Jenseits einer abenteuerlichen Brücke über den Rangitikei River, auf einem scheinbar vergessenen Stückchen Erde gegenüber den kalkweißen Canyonwänden, gibt es Kreise einer kleinen Gruppe Einheimischer einen vorgezogenen Sylvesterdrink, denn um 11 Uhr abends legen sich unsere Reisenden bereits aufs Ohr.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 290 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken