Neuseeland im Wohnmobil 19 – Lake Tekapo

0
187

Heute geht es wieder Richtung Norden. Aber zuerst gibt es noch einmal Pinguine zu besichtigen, nur, als unsere Beiden ankommen, sind die kleinen Schwimmvögel wohl schon „ausgeflogen“, die Nestschutzhäuschen sind leer. Also wandern sie weiter den Strand entlang als sie unverhofft auf eine kleine, reglos dastehende Figur treffen. Ein halbstarker Pinguin auf Entdeckiungsreise steht vor Schreck wie versteinert, und schnell entfernen sich die beiden Spaziergänger, um ihn nicht zusätzlich zu verängstigen.

Die Fahrt verläuft an diesem Tage weitgehend im Nebel bzw. im Nieselregen, bei Temperaturen nicht über 15 Grad. Erst als sie kurz vor dem Ziel den Burkes Pass hinter sich gelassen haben, wird das Wetter schlagartig besser, und vor allem um 10 Grad wärmer! Am Lake Tekapo angekommen gilt der erste Besuch der berühmten „Church of the good shepherd“, der Kirch des guten Hirten, 1935 für die Pionierfamilien des Mackenzie country errichtet. Tekapo besteht eigentlich nur aus Ferienhäusern und einem Campingplatz – und Souveniershops. In der Nähe gibt es auch hier „Hot Pools“, Thermalquellen, in denen man – gegen Gebühr, versteht sich – ein warmes Bad nehmen kann. Der Lake Tekapo ist ein sehr guter Platz für die nächtliche Himmelsbeobachtung, weil hier sehr wenig „Lichtverschmutzung“ herrscht, also kaum andere Lichtquellen Streulicht verbreiten. Für die echten Fans gibt es das Mt John University Observatory auf dem nahe gelegenen gleichnamigen Berg.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 236 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

150FollowerFolgen
12,171FollowerFolgen
770FollowerFolgen
8,373AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelHasenacker
Nächster ArtikelRundwanderweg 54
eGoTrek

eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.