Rundwanderung Pfannock

0
153

Im südlichsten Bundesland österreichs mit der Landeshauptstadt Klagenfurt ist die Welt noch in Ordnung. Namen wie „Wörthersee“ lassen eine leise Sehnsucht nach „der guten alten Zeit“ aufkommen, die Nähe zu Italien wie auch zu Slowenien gibt dem Land ein südlicheres Flair. Dabei hat Kärnten landschaftlich sehr viel zu bieten: Mehr als die Hälfte der Bodenfläche ist vom Wald bedeckt, häufig unterbrochen durch idyllische kleine und größere Seen. Aber auch hochalpine Regionen bietet Kärnten, liegt doch österreichs mächtigster Berg ebenfalls in den Landesgrenzen, der Großgockner mit seinen beachtlichen 3798 m Höhe.

Startpunkt ist die Erlacher Hütte, die mit dem Auto von St. Oswald zu erreichen ist. Zunächst geht es zur St. Oswalder Bockhütte (Wanderweg 122, 1.900 m), und von dort nach einiger Zeit westwärts zu den Pfannseen (Wanderweg 14). Wer will, kann danach den Kleinen (links) oder Großen Pfannock (rechts) ersteigen, mit 2.180 m bzw. 2.254 m nicht gerade Bergriesen, aber mit schöner Rundumsicht und Blick auf den Predigerstuhl.

Am Erlacher Bocksattel trifft man noch Spuren des Bergbaus, die auf den früheren Silbererzabbau verweisen. Von der Erlacher Bockhütte ist es dann nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 7,4 km
Dauer 2,5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,757FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,014AbonnentenAbonnieren