Urwaldsteig Etappe 4 von Kirchlotheim nach Asel

0
283

Einstiegsmöglichkeiten:

Vom „Ferienpark Teichmann“, am Wanderparkplatz „Ochsenbühl“, in Herzhausen, Vöhl und Asel

Wegbeschreibung Urwaldsteig Etappe 4 von Kirchlotheim nach Asel

Von Kirchlotheim führt der Urwaldsteig zunächst durch die offene Gemarkung oberhalb des Ferienparks Teichmann, umrundet den Ochsenbühl und erreicht die Stauwurzel an der Ederbrücke bei Herzhausen.

Sie wandern auf der Uferpromenade des Edersees mit Blick auf das Naturschutzgebiet „Ederufer bei Herzhausen“, ein Wasservogelparadies. Wenn das Wasser zurück geht, überziehen Pionierpflanzen den schlammigen Seegrund und prägen das Bild des weiten Edertales – das sogenannte „Ederfeld“.

Hinter Herzhausen schmiegt sich der Weg an die steilen Edersee-Hänge. Unterhalb des Hochsteins queren Sie eine imposante Blockschutthalde mit urigen Waldbeständen. Ausblicke auf den See laden immer wieder zum Verweilen ein. An der Hohen Fahrt steigen Sie bergaufwärts bis zum nächsten Hangweg, der Sie sicher nach Asel führt.

Nebenstrecken
Ein kurzer Abschnitt des Edersee-Randweges ist nordöstlich von Herzhausen als „Nebenweg“ ausgewiesen. Am nächsten Abzweig führt der Weg zur sehenswerten Wallanlage Ehrenburg und weiter zum Aussichtspunkt mit Schutzhütte am „Hochstein“.

Tipps:

Fledermaus-Lehrpfad in Asel, Kellerwaldsteig, die Fähre zwischen Asel und Asel-Süd ermöglicht interessante Etappenkombinationen

Einkehrmöglichkeiten:

Ferienpark Teichmann, in Herzhausen, Vöhl und Asel

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 10,3 km
Dauer 2,5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

135FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
758FollowerFolgen
17,816AbonnentenAbonnieren