Westerwald-Steig Etappe 13 Flammersfeld – Horhausen

0
663

Von Flammersfeld führt der Westerwald-Steig am Tierpark vorbei talwärts in Richtung Seifen.

Weiter geht es an der Wied entlang durch den Ort Döttesfeld, um anschließend zügig über das Himmelsleiterchen zum Kanzelblick zu gelangen.

Das nun folgende 12 Kilometer lange Grenzbachtal bildet die Grenze zwischen den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen. Hier befindet sich auch der gemeinsame Nordic-Walking-Park der Verbandsgemeinden Puderbach und Flammersfeld. Höhepunkt der Tour ist der Aufstieg auf den Hölderstein mit schöner Aussicht auf das renaturierte Grenzbachtal, in dem sich eine Herde von Heckrindern wohlfühlt.

Auf dem im Grenzbachtal nahe dem gleichnamigen Döttesfelder Ortsteil „Hölderstein“ wurde der erste Klettersteig dieser Art im Westerwald erbaut.

Auf dem Ausläufer des mittelrheinischen Schiefergebirges wurde eine ca. 300 Meter lange Strecke errichtet auf der man über Krampen, Steigbügeln, Stiften, 3 Leitern sowie einer Brücke einen Höhenunterschied von ca. 80 Meter überwinden muss. Dieser Klettersteig ist direkt am Westerwaldsteig gelegen. Erreichen kann man den Steig von dem Wanderparkplatz (an der K 127) nähe Breitscheid über den gelb markierten Zuweg des Westerwaldsteiges. Die Nutzung des Klettersteiges erfolgt auf eigene Gefahr. Auf die notwendige Ausrüstung weisen wir hiermit ausdrücklich hin

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 15 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

133FollowerFolgen
11,721FollowerFolgen
716FollowerFolgen
28,100AbonnentenAbonnieren