Unkel

    0
    308

    Unkel

    Unkel liegt am südlichen Ende der Region Siebengebirge-Drachenfels und zeigt sich mit seiner Rheinpromenade und den dahinter liegenden Altstadtgassen als wahres Schatzkästlein der Rheinromantik.

    Wein, Lied und Poesie spielten hier immer wieder eine wichtige Rolle. Bereits im Mittelalter besaßen hier viele Kölner Stifte und Patrizierfamilien und sogar das Kölner Domkapitel Weinberge.

    Der „Unkeler Funkeler“ bezeichnete die guten schimmernden Tropfen, die hier wuchsen. Bis ins 19. Jh. hinein gehörte der Weinbau zu den Haupterwerbsquellen des aufstrebenden Ortes. Eine Stadtmauer umschloss ab der Mitte des 16. Jh. die schmucke Stadt am Rhein, wovon noch zwei Türme rheinseitig erhalten geblieben sind.

    Der eine ist als Gefängnisturm bekannt und hier soll sich der junge Beethoven nach durchzechter Nacht des nächsten Morgens wieder gefunden haben. Auch weitere Zeitgenossen, wie die Märchenbrüder Grimm fanden sich hier in Unkel ein. Der Literat Ferdinand Freiligrath und der Komponist Carl Loewe schätzten die Schönheit des Ortes am Rhein, der bis heute mit schönen Baubeispielen, romantischem Fachwerk und Rheinpromenade seine Gäste beeindruckt.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelKrim
    Nächster ArtikelRhens
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.