Maastricht

    0
    674

    Maastricht – ein Reisebericht von unserem Redakteur Jo Boetsen.

    Das alte Römische Stadt sollten sie unbedingt einmal besuchen, wenn sie Trier besucht haben.

    Was die Römische Vergangenheit betrifft, ist sie in Trier noch zu sehen, in Maastricht  leider nicht, aber sie gibts. Im ältsten Teil der Stadt gibt es den Thermenplat,z wo sie die Konturen der alteThermen im Straßenpflaster sehen können.

    Für einen Einkaufsbummel gibt es viele Möglichkeiten. Von preiswerten Geschäften bis zu teuere Boutiquen. Zwischendurch Essen oder Trinken ist kein Problem. Die mehr denn 200 Kneipen bieten jedem Platz und bieten außer Getränken auch eine kleine Karte . Darüber hinaus gibt es viele Restaurants mit einem bis bis drei Sterne. Aber für einen kleinen Preis bekommen Sie auch gutes Essen. In diesen Segment kann ich ihnen „frituur Reitz“ an Marktplatz empfehlen, den ältesten Imbiss der Stadt.

    Die Hotels sind gut ausgestattet und bieten ein gutes Frühstück. Frühstück gibt es in jeder Preisklasse und Variation. Wenn sie ein Kinofreund sind, kann ich ihnen das Hotel ‘MABI“ in Stattmitte empfehlen. In diesem früheren Kino ist der Geist des Kinos noch immer zu spüren.

    Sind Sie ein Freund der Geschichte, dann gibt es zum Beispiel verschiedene Museen. Das Natur Historische Museum, Bonnefantenmuseum für alte und moderne Kunst im Architekturviertel „Ceramique“ oder das Museum am Vrijthof. Daneben kann man die zwei Schatzkammer von der Sankt Servaaskirche und die LiebFrauKirche besuchen.

    Wenn sie Baukunst interessiert oder, was man mit alten Stadtviertel machen kann, dann sind sie hier jedenfalls an die gute Adresse. So gibt es das ‘Stokstraat’-viertel. Dieses älteste Teil der Stadt ist in original wieder hergestellt mit einigen historische Teile die man  zugefügt hat.

    Die Umgebung der Stadt bietet viele Möglichkeiten. Die Städte Aachen, Lüttich und Tongeren sind alle einfach mit dem Buss zu erreichen und sollten sie besuchen.  In Tongeren gibst zum Beispiel jeden Sonntag einem Trödelmarkt, der in der ganzen Welt bekannt ist.

    Mit den Fahrrad gibt viele markierte Möglichkeiten, die Umgebung kennen zu lernen. Auch gibt es die Möglichkeit mit ein Schiff zu fahren. So können die besonden Mergelgrotten von Sint Pietersberg besuchen oder die ‘Grenzenreise’. In knapp 4 Stunden fahren sie um die Stadt und in der Zwischenzeit genießen sie Essen und Trinken an Bord des Schiffes.

    Maastricht ist eine Reise wert und jeder wird das finden was ihm interessiert. Die freundliche Mitarbeiter des Touristbureaus in Stadtmitte , werden ihre Fragen sicher beantworten und noch mehr empfehlen können, als das was sie jetzt gelesen haben Denn es gibt noch die alte Stadtmauern von 1229 und die älteste Tor der Stadt, das „Helpoort“.

    TEILEN
    Vorheriger ArtikelDie Eifel
    Nächster ArtikelTaunus
    eGoTrek
    eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.