Outdoormesser Guide – scharfe Teile für Abenteurer

0
451

Ob als Klappmesser, Sportmesser oder als Filetiermesser – für Streifzüge durch die Natur gehört ein gutes Outdoormesser dazu. Ich habe mir vor 2 Wochen ein neues Messer zugelegt, das mir inzwischen bei meinen Ausflügen in der Natur sowie beim Camping gute Dienste leistet. Vorab habe ich mich natürlich ausführlich im Internet über verschiedene Messer informiert. 

Heute möchte ich Ihnen über meine Erfahrungen beim Kauf des neuen Messers berichten und Ihnen Informationen mitgeben, auf welche Aspekte Sie beim Kauf eines Outdoor- und Survivalmessers achten sollten.

Ich benötige das Messer vor allem bei Wanderungen durch die Natur. Gelegentlich nutze ich es auch zum Angeln und Fischen, weshalb das Messer auch zum Filetieren von Fischen geeignet sein sollte. Mein Outdoormesser sollte außerdem leicht zu pflegen sowie einfach zu warten sein. Im Folgenden lesen Sie in meinem Outdoormesser Test, wie ich das für mich beste Outdoormesser gefunden habe.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Ich wollte ein handliches Outdoormesser kaufen, welches mich bei möglichst vielen Situationen angemessen unterstützt. Ich benötigte vor allem ein Taschenmesser für den Outdoorbereich. Was sie beim Kauf eines guten Survivalmessers beachten sollten erfahren Sie im kommenden Abschnitt. Im ersten Schritt habe ich die einzelnen Funktionen, die ein Messer erfüllen sollte und über die ich mich vorab informiert hatte, verglichen.

Die scharfe Klinge

Die Klinge eines Outdoormessers hat für mich eine herausragende Bedeutung. Sie muss scharf, robust sowie groß genug sein, damit ich damit auch größere Teile wie Äste vom Baum einfach zerkleinern kann. Schließlich möchte ich auch einmal Holz für ein Lagerfeuer im Freien schneiden. Dabei soll mir das Outdoormesser behilflich sein. Beim Fischen sollte ich Barsche oder Forellen damit zerteilen können.

Bei der Auswahl des richtigen Produkts ist ein Grundwissen über das Material, aus dem die Klinge besteht von Vorteil. Die Klinge des Messers sollte aus einer edlen Stahlsorte gefertigt sein. Die Schmiedungsart ist hier durchaus relevant. Beispielsweise ist der mehrfach gefaltete Damaststahl leistungsstärker als andere Stahlsorten sowie vielfach einsetzbar. Andere hochwertig hergestellte Sorten leisten jedoch ebenfalls gute Dienste.

outdoormesser-stehende-klingeDarüber hinaus sollten Sie überlegen, ob es ein Klappmesser sein soll oder ein Messer mit einer feststehenden Klinge. Denn das Taschenmesser zum Zusammenklappen nimmt weniger Platz weg als ein Modell mit feststehender Klinge.

Der Schaft

Der Schaft beginnt am Griff und zieht sich bis zur geschärften Kante der Klinge. Der Schaft sollte tief in den Griff hineingelassen und gut daran befestigt sein. Dann bietet er genügend Stabilität, was bei vielen Outdoor-Aktivitäten sinnvoll ist.

Der Messergriff

Der Griff meines Wahlproduktes ist für mich ebenso von Bedeutung wie die Klinge. Dieser sollte einen guten Halt für die Hand bieten, damit das Abrutschen verhindert wird. Griffe werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, die rutschsicher sind. Eine Riffelung am Griff kann einen weiteren Schutz vor dem Abrutschen bieten.

Die Stabilität der Hülle

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die scharfe Schneide. Diese birgt ungeschützt ein erhebliches Risiko in sich, dass es zu Verletzungen kommen kann. Bei einem Klappmesser gibt es damit keine Probleme, da das Taschenmesser nach der Verwendung einfach eingeklappt wird. Bei einem feststehenden Griff wirkt eine schützende Hülle wirksam gegen Verletzungen. Das Outdoormesser wird dadurch sicher transportiert.

Wie viel darf das Outdoormesser wiegen?

Das Gewicht des Taschenmesser sollte basierend auf der Handlichkeit sowie der Stabilität kalkuliert werden. Das Outdoormesser sollte alle geplanten Aufgaben schnell sowie sicher erledigen können. Doch es darf nicht zu schwer sein. Ich habe für mein Messer nicht über 500 Gramm einkalkuliert. Das ist für mich der ideale Wert für ein Outdoormesser, mit dem ich Äste von den Bäumen schneiden, jagen oder fischen gehen kann. Viel schwerer sollte das Messer nicht sein, damit es immer noch gut in der Hand liegt und nicht zu schwer wirkt. Auch im Rucksack lässt sich das Outdoormesser mit dem kleinen Gewicht leicht tragen, ohne dass es mir zu beschwerlich würde.

Outdoormesser von Klingenreich im Test

In meinem Outdoormesser Test bin ich auf die Firma Klingenreich gestoßen, wo ich das Messer letztlich auch gekauft habe. Klingenreich ist ein Taschenmesser Shop für den Outdoorsport. Dieser vertreibt Messer sowie Taschenmesser vieler unterschiedlicher Markenhersteller. Hier fand ich eine große Auswahl an Outdoor,- Survival- sowie Sportmessern vor. Zum Beispiel auch hochwertige Taucher- sowie Wurfmesser. Dabei habe ich sofort überlegt, ob ich mein Taschenmesser in Zukunft auch einmal im Tauchurlaub verwenden kann.

Bei der Firma Klingenreich gibt es eine große Auswahl vieler bekannter Markenhersteller: 

Ich befand den Hersteller Brusletto aus Norwegen für interessant. Dieser hat eine umfangreiche Auswahl an Messern für viele Bereiche wie auch den Jagd- sowie Sportbereich im Angebot. Für den Survival-, Outdoor- sowie Jagdbereich sind Messer von Brusletto sicher empfehlenswert. Brusletto gehört wegen seines Traditionsbetriebes und seiner Erfahrung in der Herstellung von Messern zu den hervorragenden Anbietern am Markt.

Das Familienunternehmen Casström aus Schweden ist vielen ein Begriff, der einmal nach Outdoormessern gesucht hat. Die Jagd- sowie Survivalmesser dieses Unternehmens zeichnen sich durch gute Klingen und ein gelungenes Design aus.

Doch keines dieser Unternehmen unterzieht seinen Produkten einer solch strengen Qualitätskontrolle, wie die Firma Cold Steel. Daher bietet das Unternehmen die belastungsfähigsten sowie härtesten Outdoormesser, die es auf dem Markt gibt. Mit einem Taschenmesser dieser Firma, das überaus robust, schnittfest sowie vollkommen unempfindlich gegen Stöße ist, wird sich jeder Jäger, Taucher oder Fischer in Sicherheit wägen. Cold Steel bietet nicht nur das beste Outdoormesser auf dem Markt, sondern auch noch ein nicht zu überbietendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Doch bei Klingenreich gibt es noch mehr nennenswerte Marken wie zum Beispiel:

  • Extrema Ratio mit Klingen aus rostfreiem Böhler N690 Stahl
  • Kershaw mit rasiermesserscharfen Klingen sowie Griffmaterialien die keinen Wunsch offen lassen
  • Pohl Force mit Klingen aus Nioloy Stahl
  • United Cutlery, die Firma mit den idealen Taschenmessern für viel Survival- sowie Outdooraktivitäten wie Häuten, Hacken, Schnitzen oder als Waffe zum Jagen.

Tolle weitere Messer für Outdoor und Survival finden Sie auch hier.

Ich habe letztlich mein neues Outdoormesser von der Marke Cold Steel bestellt. Bei Klingenreich gab es eine so große Auswahl an Taschenmessern, dass ich mich fast nicht für ein Modell entscheiden konnte. Das Angebot ist einfach riesig, dabei werden Klappmesser sowie Messer mit feststehender Klinge von vielen namhaften Markenherstellern angeboten. Bei fast allen Markennamen war ich mir sicher, dass ich von diesem Brand schon einmal etwas gehört habe. Wie gesagt, die Wahl fiel mir nicht leicht. Was mich im Nachhinein besonders überrascht hat, war die gute Qualität bei recht humanen Preisen. Auch für den kleinen Geldbeutel wird man hier fündig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei allen Produkten herausragend. Aufgrund des schnellen Versandes konnte ich dann auch nach wenigen Tagen mein neues Outdoormesser in den Händen halten und direkt auf meiner nächsten Tour ausprobieren.

Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Outdoormesser

Auch das beste Outdoormesser stumpft irgendwann ab. Um sich vor Verletzungen durch Abrutschen wegen einer stumpfen Klinge zu bewahren, sollte das Taschenmesser ab und zu einmal nachgeschliffen werden. Am besten legen Sie sich dazu das Lansky Schleifset zu. Auch Laien erreichen damit ein gutes Ergebnis beim Schleifen. Das Schleifset hilft dabei, das Messer während des Schleifvorgangs im richtigen Winkel zu halten. Das ist von Vorteil, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Eine günstigere Alternative ist der gute alte Schleifstein. Dieser ist gut dafür geeignet, um herkömmliche Stahlklingen damit den richtigen Schliff zu verpassen.

Outdoormesser schärfen: So geht’s!

Schleifsteine sind mit unterschiedlichen Körnungen erhalten. Kombisteine haben sich im Hausgebrauch bewährt, sie verfügen über eine grobe sowie eine fein gekörnte Seite. Die feine Körnung, die ungefähr einen Körnungsgrad von 1000 bis 1500 hat, hilft dabei, Taschenmessern wieder die richtige Schärfe zu verleihen. Die grobe Körnung, die lediglich einen Grad der Körnung von 500 aufweist, kommt bei stumpfen sowie beschädigten Messern zum Einsatz. Für den Hausgebrauch sind Kombisteine ideal, die eine groben sowie eine feine Seite haben. Hilfreich beim Schleifen kann eine rutschfeste Matte sein, die bei einigen Produkten gleich mitgeliefert wird.

Beim Schleifen ist es wichtig einen Winkel von ungefähr 20 Grad einzuhalten, damit es zu einem guten Schleifergebnis kommt. So wird die Klinge bearbeitet: Zuerst wird die eine, und dann die andere Seite von der Spitze zur Mitte und nach einigen Durchgängen von der Mitte zum Ende geschliffen.

Denken Sie unbedingt daran, den Stein mit Wasser zu benetzen sowie den Schleifschlamm nicht zwischendurch abzuwaschen. Mit diesen Tipps sollten Sie ein gutes Schleifergebnis erzielen.

Falls Ihr Outdoormesser Rillen hat, sollten Sie es am besten zu einem professionellen Messerschärfer bringen, da der Stein sowie die Schleifmaschine für diese Klingen nicht geeignet sind.

Das Survival Messer Outdoor schärfen

Wie Sie Ihr Messer auch Outdoor schärfen können zeigt Ihnen Stefan von Survival Deutschland im Video:

Fazit

Ein gutes Outdoormesser ist ein wichtiger Begleiter auf den Streifzügen durch die Natur. Als Sportmesser leistet es gute Dienste auf der Jagd, beim Fischen oder beim Tauchen. Ich habe mein neues Outdoormesser letztlich im Online Shop von Klingenreich gefunden. Inzwischen bin ich froh darüber mich vorher umfangreich zum Thema Outdoormesser informiert zu haben. Mein neues Messer von Cold Steel gefällt mir wirklich überaus gut.

Sie haben sich auch kürzlich ein neues Survivalmesser zugelegt? Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen gerne in die Kommentare.