Start in die E-Bike Saison mit Klever Mobility: Klever X im Test

0
587

Klever X(Anzeige) – In den letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit ein E-Bike der Klever X Serie von Klever Mobility zu testen. Das E-Bike wurde kurz vor Pfingsten direkt zu einem Händler in meiner Nähe geliefert. Das E-Bike begleitet mich seitdem eigentlich sowohl auf verschiedenen Radtouren in und um Osnabrück als auch auf dem Weg zur Arbeit. Ich habe in den letzten Tagen wohl selten so viele längere Radtouren wie mit diesem E-Bike gemacht. 😉

Klever X im Praxistext

Das Klever X besticht durch ein massives, aber schickes Design, einem praktisch geräuschlosen Antrieb und einem Akku, der je nach Auswahl der Unterstützung eine Reichweite von bis zu 100 km bietet. Das Klever X hat sogar mehrere Design Awards gewonnen: den iF product design award 2017 und den Red Dot Design Award 2017.

Ich habe mir die einzelnen Komponenten im Detail angesehen und berichte euch in den nächsten Abschnitten von den Funktionen und Highlights.

Antrieb und Schaltung

Klever X DisplayDas Klever Mobility Antriebssystem nennt sich Biactron. Der Antrieb selbst ist superleise und bietet insgesamt 5 Unterstützungsstufen, welche ganz einfach am Display am linken Teil des Lenkers mit dem Daumen bedient werden können. Je nach gewählter Unterstützung hält der Akku natürlich entsprechend kürzer oder länger. Gerade bei Gegenwind oder Anstiegen bietet sich eine erhöhte Unterstützung an. Bei flachem Gelände kann man die Unterstützung eigentlich auch komplett abschalten, um den Akku nicht zu sehr zu belasten.

Besonders cool: Ab einer Geschwindigkeit von 35 km/h startet das E-Bike in den Modus zur Energierückgewinnung, was mit einem akustischen Signal deutlich gemacht wird. Der Akku wird dann entsprechend beim Fahren wieder aufgeladen.

Das E-Bike ist mit einer 10-fach Kettenschaltung ausgestattet, die sich über einen Schalthebel am rechten Lenker bedienen lässt. Am Schalthebel befindet sich auch eine Stellschraube mit der sich die Schaltung justieren lässt, sofern sie sich verstellt hat.

Akku

Das Aufladen des Akkus erfolgt problemlos: Dieser lässt sich ganz einfach demontieren, wodurch dieser an praktischer jeglicher Position geladen werden kann. Gleichzeitig kann das Laden natürlich auch direkt am Fahrrad erfolgen, ohne den Akku demontieren zu müssen. Vollgeladen besitzt der Akku eine Leistung von 360 Wattstunden, was gerade für

Klever X Akku

Stadtfahrten locker für eine längere Zeit ausreicht. Aber auch bei längeren Touren außerhalb von Osnabrück konnte ich problemlos 50 km fahren, ohne dass der Akku drohte komplett zu entleeren. Nach den Herstellerangaben kann – je nach Unterstützungsgrad – eine Reichweite von 90km erreicht werden.

Reichweite Unterstützung
Bis zu 90km UL (Ultra Low)
Bis zu 70km L (Low)
Bis zu 50km M (Medium)
Bis zu 40km H (High)

Sattel und Lenker

Sattel und Lenker des Klever X wurden vor Ort beim Händler für meine Körpergröße eingestellt. Dennoch lassen sich die Komponenten auch selbst nachjustieren. Zur Einstellung des Sattels öffnet man die Schrauben am Rahmen des E-Bikes um die Höhe entsprechend anzupassen. Zusätzlich lassen sich mit Hilfe von Klemmschrauben an der Sattelstütze der Abstand zwischen Lenker und Sattel sowie die Sattelneigung einstellen.

klever-x-sattel-und-lenkerBeide Komponenten bestehen aus hochwertigen Materialien und wirken äußerst robust. Man sitzt auf dem E-Bike eher wie auf einem Mountainbike als auf einem Stadtrad, was mir persönlich sehr gut gefällt. Der Lenker ist vergleichsweise breit und bei der Haltung sitzt man leicht nach vorne gebeugt. Als kleiner Malus gilt für mich der Sattel, der ziemlich schmal und hart war. Mit dem häufigeren Fahren hat man sich allerdings schnell daran gewöhnt.

Bremsen und Reifen

Das E-Bike ist mit hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro ausgestattet, die gerade zu Beginn zu Quietsch- und Vibrationsgeräuschen neigten. Mit einem längeren Einfahren waren diese allerdings relativ schnell verschwunden. Die Bremswirkung war wirklich hervorragend, selbst bei höheren Geschwindigkeiten und bei steileren Gefällen kam das Pedelec schnell zum Stehen.

Klever X HinterreifenIm Vergleich zu vielen normalen Stadträdern sind die Reifen des E-Bikes breit und damit auch für das Gelände geeignet. Dennoch bieten Sie gerade im Stadtverkehr Sicherheit und hohen Komfort.

Das Klever X auf dem Weg zur Arbeit

In den letzten 14 Tagen bin ich eigentlich jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, solange es wettertechnisch möglich war. Mit dem E-Bike kommt man einfach deutlich schneller durch die Stadt als mit dem Auto. Gerade im Feierabend Verkehr oder morgens ab 8 Uhr ist Osnabrück voll von Verkehrsstaus – mit dem Klever X war das kein Problem mehr. Bei voller Unterstützung bin ich mit 40 km/h einfach über die Radwege am Stau vorbeigefahren und war meist sogar schneller als in den Wochen zuvor mit dem Auto – einfach genial.

Ich hatte sogar kurzzeitig in Betracht gezogen mit dem E-Bike auswärts zu einem Kunden zu fahren. Dieser liegt ca. 8km von meiner Arbeitsstelle entfernt, was sicherlich problemlos möglich gewesen wäre. Man kommt mit dem E-Bike schneller durch den Verkehr als das Auto zu nehmen. Leider hat das Wetter mir hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch ist das E-Bike gerade für Pendler eine echte Alternative zum Auto.

Radtouren mit dem Klever X

Nachdem ich das Fahrrad kurz vor Pfingsten abgeholt hatte konnte ich das sonnige Pfingstwochenende ausgiebig zum Testen nutzen. Zunächst ging es am Sonntag raus aus der Innenstadt von Osnabrück in den Süden in Richtung Kloster Oesede. In Richtung Westen durch Osnabrück Wüste bin ich durch den Hörner Bruch über verschiedene Waldwege nach Sutthausen gefahren. Von dort ging es weiter über Harderberg nach Voxtrup, wo ich in einem kleinen Café zunächst eine kurze Rast eingelegt hatte um dann den Rückweg anzutreten. Das Klever X überzeugt mit den breiten Reifen auch in schwierigerem Gelände und bietet vollen Fahrspaß.

Am Pfingstmontag war das Wetter ebenfalls fantastisch, so dass ich mich erneut auf das E-Bike geschwungen habe um noch eine Tour zum Rubbenbruchsee zu unternehmen. Eine detaillierte Tourbeschreibung mit Fotos folgt in Kürze auf eGoTrek.

Fazit zum Klever X

Ich war ja bisher eigentlich kein Fan von E-Bikes und habe mir eigentlich ausschließlich Mountain Bikes zugelegt. Das E-Bike von Klever hat mich sowohl auf verschiedenen Fahrradtouren im Osnabrücker Land als auch auf dem Weg zur Arbeit überzeugt. Mit dem Rad kommt man schneller durch den Stadtverkehr als mit dem Auto und auf längerem Radtouren geht einem dank des E-Antriebes nicht die Puste aus.

Wer als Pendler vom Auto, Bus oder S-Bahn auf eine umweltbewusstere Alternative umsteigen will, dem sei das Klever X ans Herz gelegt.

Klever X von der Seite