Alpe-Adria-Trail Etappe 03: Döllach – Marterle

0
195

Erst vor kurzer Zeit ist der Fernwanderweg entstanden, der eine Verbindung zwischen dem Bergmassiv des höchsten Berges österreichs und der Adriaküste geschaffen hat. Gemeinsam haben die beteiligten EU-Staaten österreich, Slowenien und Italien ein Wegesystem entwickelt, welches einerseits für alle Wanderer begehbar ist und keine hochalpinen Ansprüche stellt, aber dafür ein Maximum an Vergnügen verspricht. Nicht zu Unrecht wird die Strecke daher auch als „Genuss-Trail“ apostrophiert!

über das Dörchen Stampfen, welches zur Gemeinde Mörtschach gehört, kommen zum Gatlwasserfall, wenn wir einen kleinen Abstecher in Kauf nehmen. Bald danach geht es bergan, nachdem wir bislang ohne größere Steigungen auskommen konnten. In Serpentinen bewegen wir uns aus dem Mölltal hinaus und beachten die Hinweise auf den Rundweg Guggenberger. Bald durchqueren wir die Kreuterwiesen und finden uns an einem Wegkreuz in der Nähe der Haselwand wieder. In der Ferne wird unser Etappenziel sichtbar: Die Wallfahrtskirche Marterle.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 18,4 km
Dauer 5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,417FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,936AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelDrachenschlucht in 99817 Eisenach
Nächster ArtikelTraumschleife Hahnenbachtal
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.