Alpe-Adria-Trail Etappe 11: Gmünd in Kärnten – Seeboden am Millstätter See

0
144

Erst vor kurzer Zeit ist der Fernwanderweg entstanden, der eine Verbindung zwischen dem Bergmassiv des höchsten Berges Österreichs und der Adriaküste geschaffen hat. Gemeinsam haben die beteiligten EU-Staaten Österreich, Slowenien und Italien ein Wegesystem entwickelt, welches einerseits für alle Wanderer begehbar ist und keine hochalpinen Ansprüche stellt, aber dafür ein Maximum an Vergnügen verspricht. Nicht zu Unrecht wird die Strecke daher auch als „Genuss-Trail“ apostrophiert!

Nachdem wir uns in Gmünd gründlich umgesehen haben, starten wir in Richtung Landfraß. Nach einem kurzen Aufstieg hinter Moos wandern wir hoch oberhalb der Lieser (und der Tauernautobahn) nach Kolm und – nach einer Rast beim Thomele (Bauer Lagger) – weiter nach Treffling. Dort können wir die Burg Sommeregg besichtigen – Hauptattraktion ist das Foltermuseum. (Anwendungen werden nicht angeboten.)

Unser Etappenziel Seeboden lässt sich bereits von Ferne ausmachen, denn der Millstätter See ist weithin sichtbar.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 15 km
Dauer 4 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,410FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,953AbonnentenAbonnieren