Alpe-Adria-Trail Etappe 23: Kranjska Gora – Trenta

0
213

Erst vor kurzer Zeit ist der Fernwanderweg entstanden, der eine Verbindung zwischen dem Bergmassiv des höchsten Berges österreichs und der Adriaküste geschaffen hat. Gemeinsam haben die beteiligten EU-Staaten österreich, Slowenien und Italien ein Wegesystem entwickelt, welches einerseits für alle Wanderer begehbar ist und keine hochalpinen Ansprüche stellt, aber dafür ein Maximum an Vergnügen verspricht. Nicht zu Unrecht wird die Strecke daher auch als „Genuss-Trail“ apostrophiert!

Nach der Pause in Kranjska Gora geht es weiter in südlicher Richtung. Wir bleiben zunächst in etwa auf gleicher Höhe, immer knapp unter 1.000 Metern. Allmählich steigt der Weg aber an, und etwa auf der Hälfte der Etappe erreichen wir den Gipfel des Vršič (1688 m). Dass wir in einem slawisch geprägten Land sind, wird u. a. dadurch deutlich, dass wir an einer russischen Kapelle vorbei kommen. Einer der Höhepunkte der Etappe ist zweifellos das aus Felsen geformte Gesicht einer Jungfrau (Ajdovska deklica). Vom Gipfel des Vršič geht es wieder talwärts. Ein Stück folgen wir der Straße im Trentatal, dann verlassen wir diese und treffen nach einiger Zeit auf den Isonzo, Schicksalsfluss der erbitterten Kämpfe zwischen Österreich und Italien im Ersten Weltkrieg. Schließlich erreichen wir wieder die Straße, die uns zu unserem Etappenziel Trenta führt.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 18,7 km
Dauer 5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,416FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,942AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelJakobsweg Frankreich: Auxerre – Cravant
Nächster Artikel46325 Borken, Pröbstinger See kleine Runde ohne Badesee
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.