Brasilia

0
386

Brasilia ist die Hauptstadt Brasiliens, gelegen auf einem Hochplateau im Inneren des Landes. ähnlich wie Canberra in Australien ist Brasilia kein gewachsene Stadt, sondern beruht auf politischer Planung. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Beschluss zum Bau einer neuen Hauptstadt, die Salvador de Bahia und später Rio de Janeiro ablösen sollte, gefasst und in die Verfassung des Landes aufgenommen. Nach der Grundsteinlegung 1922 passierte zunächst relativ wenig, erst in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts nahm das Projekt Fahrt auf. Eng verbunden damit ist der Name des deutschstämmigen Architekten Oscar Niemeyer, der gemeinsam mit dem Stadtplaner Lúcio Costa die Planung umsetzte.

Der kreuzförmige Stadtgrundriss wurde ab 1956 mit Bauwerken gefüllt, 1962 entstand die Universität, ebenso wie die Kathedrale fertig gestellt und eingeweiht wurde. In der Folge stieg die Bevölkerungszahl exponential an, heute leben im Distrikt Brasilia etwa drei Millionen Menschen. Dennoch unterscheidet die Stadt vieles von anderen Hauptstädten der Welt, und der Eindruck der Künstlichkeit ist ein bleibender.

Unser Redaktionsmitglied Sylvia Montag lebt seit Anfang 2015 im Distrito Federal do Brasil und hat uns ihre ersten Eindrücke als Fotodokumentation mit kurzen Kommentaren zur Verfügung gestellt.

Seit vier Monaten wohne ich nun in Brasilia. Unser Haus ist mittlerweile Heim geworden und das Klima so vertraut, dass mir bei 25 Grad durchaus schonmal ein „heut ist‘s aber frisch“ entfährt. Noch nicht alltäglich ist für mich dagegen, wenn sich ein Kolibri an den Blüten vor unserer Garageneinfahrt labt oder eine äffchen-Familie über die Gartenmauer in den wilden Nachbargarten huscht. Wir wohnen im „Condomínio Verde“, einer luftigen, grün bewachsenen Wohnanlage direkt an einem Naturschutzgebiet, rund 25 Kilometer vom Stadtkern Brasilias entfernt. Dorthin pendele ich jeden Tag, rund 30 Minuten mit dem Auto. Mein Büro ist im Umweltministerium. Mit den brasilianischen Kollegen realisieren wir (das GIZ-Team)  ein Projekt zur Konsolidierung des Brasilianischen Naturschutzgebietssystems. Eine in all ihren Facetten einnehmende und herausfordernde Aufgabe.

Loukas hat sich mittlerweile von seiner ersten Flugerfahrung gut erholt und sein dichtes Winterfell ist einer leichteren Sommervariante gewichen. Er verbringt viel Zeit im schattigen Vorgarten und hat seinen ersten richtigen Job angenommen: Er tut sich ganz hervorragend als Wachhund, auch wenn wir ihn nie darum gebeten haben. Karsten ist viel in der Natur unterwegs, lernt portugiesisch und schreibt intensiv Blog: www.segunda-feira.de.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge keine Angabe
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken