Eifel-Ardennen-Radweg

0
1323

Eine neue Radroute von Adenau nach St. Vith verbindet die Eifel mit den Ardennen.

Während der östliche Teil der Strecke von Adenau über Gerolstein bis Prüm durch tiefe Einschnitte und starke Anstiege gekennzeichnet ist, kommt in der westlichen Hälfte von Prüm nach St. Vith ein deutlich geändertes Landschaftsbild den Radlern zugute: Statt großer Höhen und Tiefen bestimmen weite hochflächen die Region und die Bäche Kyll, Nims, Prüm, Alf, Ihren sind noch schmal und wenig eingeschnitten. Zudem nutzt die Strecke fast durchweg ehemalige Bahntrassen mit lang gezogenen und sanft-welligen Landschaftsformen und sie wird so zum Panorama-Radgenuss erster Güte. Lediglich am Ende vor St. Vith muss das Ourtal gequert werden.

Beschilderung:
Das Eifel-Ardennen-Logo befindet sich noch in der Entwicklung. Dennoch ist die Strecke durch die vorhandene Wegweisung gut zu verfolgen.

östlicher Abschnitt Adenau – Gerolstein – Prüm:

Drei deutliche Landschaftsschwellen sind auf dem Weg über die Nürburghöhe, durch Kelberg und von Daun nach Gerolstein zu überwinden, bevor es hinab ins Kylltal und weiter nach Prüm geht. Für das letztgenannte Streckenstück von knapp 25 km ist ein Ausbau des Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse in Planung.

Westlicher Abschnitt Prüm – Ourtal (St. Vith)

Das Herzstück des westlichen Eifel-Ardennen-Abschnittes bietet Radvergnügen pur: Denn auf den gut 30 km von Prüm bis nach Steinebrück im Ourtal werden bis auf zwei kurze Zwischenstücke (bei Habscheidermühle im Alfbachtal und Bleialf) ausschließlich zu Radwegen umgebaute Bahntrassen befahren: Zunächst rollt es von Prüm zum ehemaligen Eisenbahnknoten Pronsfeld durch das Prümtal (10 km)., dann in Richtung Norden durch das herrlich naturnahe Tal des Alfbaches bis nach Bleialf (21 km), wo sich die Strecke in Richtung Westen nach Belgien wendet und durch das Tal des Ihrenbaches die Our als Grenzfluss erreicht (30 km).

Die nächsten 8 km vor St. Vith auf belgischer Seite warten auf den Ausbau der Bahntrasse in den nächsten Jahren, die sich hier durch die Instandsetzung eines längeren Tunnels verzögern kann. Bis dahin heißts noch einmal kräftig schwizten aus dem Ourtal hinauf nach St. Vith, das aber zum Glück genügend Einkehrmöglichkeiten zum Erholen bietet.

Wetere Informationen:

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring  Kirchstraße 15 – 19 53518 Adenau 
(02691) 305-122 Fax: (02691) 305-196 E-Mail: tourismusverein@adenau.de

Ihre Gastgeber:

Hotel Zur Neroburg, Neroth
Wolffhotel, Kopp

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Anspruchsvoll
Länge keine Angabe
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken