Frankenweg Etappe 6

0
279

Franken Online-Wanderführer GPS-Track

Von Altdorf nach Berching

Immer weiter führt der Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb in den Süden und durchquert dabei am Ende dieser 57 Kilometer langen Etappe mit Berching das Tor zum Naturpark Altmühltal.

Zuvor jedoch genießen die Wanderer die Idylle kleiner Ortschaften mit schmucken Kirchen und sagenumwobenen Burgen und Schlössern.

Zunächst aber ist man auf dieser Etappe des Weges noch in der Frankenalb unterwegs und trifft in Hagenhausen auf eine Laune der Geschichte.

Als Folge des Landshuter Erbfolgekriegs wurde 1504 der Ort mittendurch geteilt: Der Raschbach, der durch den Ort verläuft, bildete eine natürliche Grenze. Der eine Teil wurde Nürnberg zugeschlagen, der andere der Oberpfalz. Erst 1896 wurde das gesamte Hagenhausen wieder fränkisch.

Wenige Kilometer weiter weist die Sindlbacher Kirche auf die Lage des kleinen Ortes an einem alten Pilgerweg hin. Die Kirche, bei der sich noch romanische Bauteile finden, ist dem Heiligen Jakobus geweiht und gehört zum Verlauf des fränkischen Jakobswegs.

Ein gehaltvoller Aufstieg auf den aussichtsreichen Albtrauf kontrastiert mit einem waldigen Abstieg ins obere Tal der Schwarzach. In Pilsach angekommen, entdecken die Wanderer eines der Geheimnisse des Wasserschlosses: Denn eines der Zwischengeschosse des barocken Walmdachbaus soll als Verlies für das berühmte Findlingskind Kaspar Hauser gedient haben.

Kurz vor der Jurastadt Neumarkt i.d. Opf. mit ihren architektonischen Schätzen und hochrangigen Museen grüßt die Wanderer das beeindruckende Panorama der Burgruine Wolfstein auf einem bewaldeten Bergrücken.

Ein langes Stück hält sich der Fernwanderweg nun auf den Höhen und kreuzt kleine Ortschaften wie Döllwang oder Hennenberg. Umso fulminanter aber ist nach einem längeren Abstieg hinein in den Naturpark Altmühltal der Abschluss dieser Etappe: Berching.

Kaum eine andere Stadt in Bayern kann mit solch einem geschlossenen, mittelalterlichen Stadtbild aufwarten. Allein 13 Türme, vier Stadttore und eine stattliche Wehrmauer umgeben ihren Kern. Dabei blieb Berching offen für Neuerungen. König Ludwig I. führte hier die Trasse seines Ludwig-Main-Donau-Kanals vorbei und schuf damit eine Verbindung zwischen Main und Donau. Allerdings erwies sich die Wasserstraße schon wenige Jahrzehnte später als unrentabel, der Schiffsverkehr wurde eingestellt, und heute wird der Ludwigs-Kanal beispielsweise zum gemütlichen Treideln mit Pferd und Boot genutzt. Rege geht es stattdessen auf dem heutigen Main-Donau-Kanal zu, der Berching durchfließt und den man von hier aus etwa bei Fahrten mit den Ausflugsschiffen gemächlich vom Wasser aus erkunden kann.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge keine Angabe
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,403FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,964AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelUtrecht anwb haarzuilens-route
Nächster ArtikelJakobsweg in Spanien
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.