Harzer Hexenstieg Etappe 2

0
128

Kennen Sie den „Sperberhaier Damm“? Das von Hand aufgeschüttete imposante Bauwerk diente einst zur Wasserversorgung der Clausthaler Mienen, ebenso wie die zahlreichen Teiche, Gräben und Wasserläufe ( = unterirdische Kanäle) des Oberharzer Wasserregals.

Die Mundlöcher, Ein- und Austrittsstellen des Wassers in die Unterwelt, sind teilweise noch erkennbar. Achten Sie einmal auf die „Dennert-Tanne“, die harztypischen gelben Hinweistafeln in Form eines Nadelbaums, dem Baustoff der Bergleute.

Vorbei an Altenau betreten wir den Nationalpark Harz. Mit Glück begegnet uns ein scheuer Luchs – der König der Harzer Wälder, der hier wieder ausgewildert wird.

Informieren Sie sich im Nationalparkhaus Torfhaus und schließen Sie sich einer Wanderung mit dem Nationalpark-Ranger an.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 23 km
Dauer 5 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,783FollowerFolgen
771FollowerFolgen
6,896AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelDer Kylltal-Radweg
Nächster ArtikelDonauradweg Abschnitt 15: Vukovar – Novi Sad
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.