Kaiseraugst – Augusta Raurica

0
328

Augusta Raurica war die älteste Römersiedlung auf dem Gebiet der heutigen Schweiz und wurde im Jahre 45 v. Chr. gegründet. Etwa 150 Jahre später entstand hier am Rhein ein Flusshafen, der später wegen der Alemannenüberfälle durch ein Kastell geschützt wurde. Heute findet sich hier das größte Freilichtmuseum der Schweiz.

Zahlreiche Funde weisen auf die bedeutende Vergangenheit von Kaiseraugst hin. Einst lebten hier etwa 20.000 Menschen, eine acht bis zehn Meter hohe Mauer, deren Reste noch zu besichtigen sind, schützte Bewohner vor den Germanenüberfällen, die ab Mitte des 4. Jahrhunderts zunahmen.

In dieser Zeit wurde auch der Silberschatz vergraben, der heute im Museum ausgestellt ist. 270 unterschiedliche Gegenstände wie Münzen, Platten und Löffel im Gesamtgewicht von 58 kg stellen einen der bedeutendsten Schatzfund der ausgehenden Antike dar. Die Sehenswürdigkeiten von Kaiseraugst umfassen unter anderem eine Badeanlage, ein Lapidarium, einen Hypocaust (antike Fußbodenheizung), ein Brunnenhaus und vieles mehr.

Das Amphitheater gilt als die am besten erhaltene derartige Anlage nördlich der Alpen. Schon im 19. Jahrhundert wurde große Teile frei gelegt, und seitdem wurde immer wieder Erhaltungsmaßnahmen durchgeführt, um den Zerfall aufzuhalten. Nach aufwändiger Restaurierung zeigt sich das Theater heute als eindrucksvolle Kulisse für Veranstaltungen aller Art.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 13,5 km
Dauer 3 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken