Neuseeland im Wohnmobil 02 – Tane Makuta

0
333
Am ersten Weihnachtstag reichte die Energie (und der bedeckte Himmel) lediglich für einen Ausflug zu den Haruru Falls. Leider ist das Waitangi Maori Resort geschlossen, wie so vieles sonst auch.

Tags drauf werden die Zelte in Russel abgebrochen, und es geht westwärts zum heute geöffneten Waitangi Maori Resort. Hier schlossen die englischstämmigen Siedler im Jahr 1840 mit den Maoris einen Vertrag, der die Siedlerrechte sichern sollte. Die Eingeborenen kamen dabei nicht so besonders gut weg, wie das wohl generell in dieser Zeit üblich war. Heute ist der Ort eine Touristenattraktion mit Tanzvorführung.

Tane Makuta – der Gott des Waldes – ist ein 52 Meter hoher Kauribaum mit stattlichen 13 Metern Stammumfang. Er steht im Waipona Kauri Forest am Ende der Tagesetappe. Die Suche nach einem geeigneten Stellplatz gestaltet sich insofern etwas schwierig, als im Besucherzentrum am Ende einer 10 km langen Schotterpiste keine Menschenseele mehr anzutreffen ist. Aber der Platz ist schön ruhig und nicht ganz ohne Annehmlichkeiten (Toilette, Küche), und die Bezahlung – 15 $ – erfolgt auf Vertrauensbasis, d. h. das Geld wird in einen Briefschlitz gesteckt.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 138 km
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken