Reisebericht Norwegen – Tag 1

0
333

Reisebericht von Felix Beißel

Wir vier (Alex, Jan, Marvin und ich) befanden uns in einer Ryan Air Maschine im Landeanflug auf Oslo-Rygge. Sehr faszinierend waren Flug und Hafen als hochtechnisierte Knotenpunkte kultureller Unterschiede. Für uns waren sie Anfangs- und Endpunkte des Urlaubs in Norwegen. Mehr schrieb ich am ersten Tag nicht. Trotzdem habe ich es zustande gebracht, mit ein bis zwei Tagen Verspätung der vierzehntägigen Reise jeden Tag schriftlich zu manifestieren.

In den ersten drei Tagen sollte uns Oslo als Heimat dienen. Das Hotel war in Ordnung. Ein Zimmer mit vier Betten und vier Sitzgelegenheiten in einem sauberen und recht zentral gelegenen Gebäude mit Küche, Bad, Esstisch und Couch, modern, unsere Bleibe. Wesentlich beeindruckender ist die Stadt an sich. Zwar streichelten wir nur ihre Oberfläche mit wenigen Stunden touristischer Aufmerksamkeit. über jene wenigen Berührungsstellen an sich zu urteilen, liegt mir aber nicht fern. Oslos modernstes und symbolträchtigstes Wahrzeichen ist aus meiner Sicht die Oper. Es lohnte sich weiter darüber nachzudenken, denn sie ist ein Kunstwerk, das mich an diesem Tag, bei diesen Bedingungen (super Wetter) vollkommen einnehmen konnte. Wir kauften unsere Lebensmittel ein und aßen Fastfood. Die Sonne ging nicht unter, aber wir schliefen.

Die Oper liegt am Hafen.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge keine Angabe
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken