Rundwanderung an der Rheinquelle

0
323

Quelle und Mündung des Rheines werden verbunden durch ein Symbol: Eine Nachbildung des Leuchtfeuers, das über Jahrzehnte die Schifffahrt an der Rheinmündung dirigierte – Hoek van Holland – bewacht auf dem Oberalppass die Rheinquelle.

Wir beginnen den Rundweg an der Haltestelle Oberalppass der Matterhorn Gotthard Bahn in südöstlicher Richtung und folgen ein Stück weit der Via Alpsu. Nach wenigen Hundert Metern verlassen wir die Straße und gehen nach rechts auf dem mit „49“ markierten Wanderweg. Nach etwa vier Kilometern erreichen wir den Lai da Tuma, einen zauberhaften kleinen Bergsee auf 2.343 m Höhe. Das letzte Stück zur Baldushütte ist von hier nicht mehr so beschwerlich, es sind nur gut 150 Höhenmeter zu bewältigen.
Wer sich selbst verpflegt, findet hier sicherlich einen schönen Platz für sein Picknick. Aber natürlich kann man sich auch etwas servieren lassen, die vom SAC betriebene Hütte bietet Erfrischungen und Imbiss. Die nächste Etappe ist der Pazolastock, mit 2.740 m höchster Punkt des Rundwegs. Der Blick geht weit über die Berner Alpen, unten im Tal sehen wir Andermatt. Auf einem Serpentinenweg geht es nun wieder hinunter zum Ausgangspunkt, immer mit Blick auf den Thomasee, den ersten See auf der langen Reise des Rheins nach Norden.
PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Anspruchsvoll
Länge 10,2 km
Dauer 3 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken
Vorheriger ArtikelWanderweg in Erkensruhr
Nächster ArtikelRundwanderweg 35 – Monschau
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.