UNESCO-Welterbe: Klosteranlage Maulbronn

0
122

Das ehemalige Zisterzienserkloster Maulbronn liegt zwischen Odenwald und Schwarzwald im Kraichgau am Südwestrand des Strombergs. Es handelt sich um diejenige Klosteranlage nördlich der Alpen, deren mittelalterliche Substanz am besten erhalten ist. Das 1147 gegründete Kloster Maulbronn zeigt ein in sich geschlossenes Konzept, das noch heute das tägliche Arbeitsleben der Zisterziensermönche im Detail nachvollziehen lässt.

Eines der hervorragenden architektonischen Details der Anlage ist das Herrenrefektorium, der im 13. Jahrhundert errichtete Speisesaal. Nicht nur hier, sondern auch in der ursprünglich romanischen und nachträglich frühgotisch gestalteten Kirchenvorhalle, im Südflügel des Kreuzganges zeigt sich die Auseinandersetzung mit den damals neuen Tendenzen der französchen Gotik. Ein weiteres Schmuckstück des Klosters ist das Brunnenhaus. Am Deckengewölbe der Klosterkirche waren im 19. Jahrhundert noch die Buchstaben „A. v. k. l. W. h.“ zu lesen, die übersetzt wurden mit „All voll, Kanne leer, Wein her!“.

Unser Rundgang führt uns vorbei am Brunnenhaus zum InfoCenter, über die Klosterapotheke zur Klosterschmiede und zwischen den Gebäuden hindurch zur dreischiffigen Basilika.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge keine Angabe
Dauer keine Angabe

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,780FollowerFolgen
771FollowerFolgen
6,905AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelAuf den Spuren Hermann Hesses
Nächster ArtikelDer Jakobsweg im Saarland
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.