Wendlandrundweg Etappe 8: Schnackenburg – Gorleben

0
133

Das Elbholz- gut 7 km nach Schnackenburg an der Elbe gelegen- ist der größte natürliche Auenwald und Heimat von Kranichen im Sommer.

Der eiszeitliche Höhbeck- eine 75 m hohe natürliche Erhebung, ist mit einem Aussichtsturm und einem Café auch ein spannender Ausflugsort.

Auf dem Abstieg vom Höhbeck begegnet man zwei Archäologischen Denkmälern zur Siedlungsgeschichte der Slawen und Germanen.

In Vietze– wo ein Restaurant verlockend über dem Höhenweg auf ihren Besuch wartet- gibt es ein kleines Heimatmuseum.

Nach der überquerung der Seege verläuft der Weg wieder auf dem Deich und endet in Gorleben, wo es einen der letzten Elbfischer mit einem reichhaltigen Fischsortiment in einem Hofladen gibt.

Im örtlichen Einkaufsladen findet man genügend für den Rucksack und im Biergarten des in der Nähe liegenden Restaurants eine schöne Speisekarte für Wandererherzen.

Der Wegeabschnitt überzeugt durch die vielen Blicke über den Deich in das Naturreservat rund um die Flusslandschaft der Elbe.

PDF OVL GPS KML Drucken
Streckendaten
Schwierigkeit Normal
Länge 18,5 km
Dauer 6 Std.

 

PDF OVL GPS KML Drucken

eGoTrek folgen

151FollowerFolgen
12,407FollowerFolgen
771FollowerFolgen
7,960AbonnentenAbonnieren
TEILEN
Vorheriger ArtikelPfaelzer-Weinsteig-Etappe-08-Annweiler-am-Trifels-Klingenmuenste
Nächster ArtikelFürstin Margaretha Weg: 27 km
eGoTrek
eGoTrek ist ihr Outdoor-Reiseführer für Wanderer und Radfahrer. Hinter eGoTrek steckt ein Team von wander- und naturbegeisterten Menschen. Seit vielen Jahren erstellen wir Reiseführer der schönsten Landschaften und Orte weltweit.